Ratgeber Systemblitze

Letzte Aktualisierung am 02. Oktober 2017 | von Andy

0

Blitze: 5 externe Systemblitze in der Übersicht + Einführung

Beitrag enthält Anzeigen - mehr erfahren
5 Systemblitze im Vergleich
Preis-Leistungs Empfehlung
Metz mecablitz 52 AF-1
Metz mecablitz 52 AF-1

Letzte Aktualisierung: 20.09.2018 12:15 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

Preis-Tipp
Yongnuo YN560-III
Yongnuo YN560-III

Letzte Aktualisierung: 20.09.2018 12:18 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

Nikon-DSLR-Empfehlung
Nikon SB-700
Nikon SB-700

Letzte Aktualisierung: 20.09.2018 12:57 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

Sony-Empfehlung
Sony HVL-F60M
Sony HVL-F60M

Letzte Aktualisierung: 20.09.2018 12:45 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

Canon-Empfehlung
Canon Speedlite 600EX-RT
Canon Speedlite 600EX-RT

Letzte Aktualisierung: 20.09.2018 12:45 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

Um ein korrekt belichtetes Bild zu bekommen, ist oftmals ein sogenannter externer Systemblitz als Ergänzung zu einem ggf. schon integrierten Blitz notwendig.

Möchte man Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen wie z.B. bei einer Familienfeier in geschlossenen Räumen, bei schlechtem Wetter oder in der Dämmerung erstellen, reicht der interne Blitz meistens aber nicht mehr aus.

Fast alle Segmente der Digitalkameras haben heutzutage zwar hohe Empfindlichkeitswerte, allerdings ist meistens das Rauschverhalten bei hohen ISO-Werten schlecht.

Die Aufnahmen werden dann nicht mehr scharf und klar, sondern haben vor allem in dunklen Stellen vergrößerte und deutlich sichtbare Bildpunkte.

Eine Lösung für dieses Problem ist ein externer Systemblitz, um zusätzliches Licht für die gewünschte Aufnahme zu erzeugen und ein korrekt belichtetes Bild zu erhalten.

Die mittlerweile sehr guten Automatiken wissen oft mit dem internen oder externen Systemblitzen ganz gut umzugehen und stellen den Blitz korrekt ein.

Einführung in die Blitzlicht-Fotografie

Das Fotografieren mit einem Blitzgerät ist seit der Entstehung der Fotografie ein wichtiges Gebiet.

Viele Fotografen meiden dieses jedoch Gebiet aus verschiedenen Gründen. Im Folgenden beleuchten wir die wichtigsten Begriffe und Grundlagen der Blitzlicht-Fotografie.

+ Blitzsynchronzeit

Um ein Bild korrekt und zum richtigen Zeitpunkt belichten zu können, müssen das Blitzlicht und die Verschlusszeit der Kamera synchronisiert werden.

Der erzeugte Blitz und die damit verbundene Leuchtzeit sind sehr kurz. Um eine Aufnahme richtig und ausgewogen belichten zu können, muss der Verschluss der Kamera vollständig geöffnet sein.

Die Verschlusszeit gibt an, zu welchem Zeitpunkt der Sensor komplett frei ist.

Die Angabe der kürzesten Verschlusszeit nennt man Blitzsynchronzeit.

Wird diese Verschlusszeit unterschritten, wird die Aufnahme nicht richtig bzw. nur ein Teil wird belichtet und es kommt zu unerwünschten Effekten.

+ Kurzzeitsynchronisation

Wenn kürzere Verschlusszeiten als die kürzest mögliche notwendig sind, gibt es die Funktionalität der Kurzzeitsynchronisation.

Die Digitalkamera und der eingesetzte Blitz müssen diese Funktion aber unterstützen.

Das Blitzgerät setzte bei einer Kurzzeitsynchronisation kontinuierlich kleine Blitzfolgen ab.

Auf die Aufnahme wirkt dass dann wie eine Art Dauerbeleuchtung und führt somit zu der gewünschten optimalen Belichtung.

Allerdings wird die Reichweite bzw. die Blitzleistung bei dieser Vorgehensweise deutlich reduziert.

+ Leitzahl

Die Leitzahl ist in Verbindung mit einem Systemblitz der Wert der Blitzleistung.

Der Wert der Leitzahl gibt die maximale Reichweite eines Systemblitzes bei geöffneter Blende, ISO 100 und dem maximalen Zoomreflektor an.

Das bedeutet: Je kleiner die Brennweite und je größer der Abstrahlwinkel desto mehr wird die Reichweite des Blitzes reduziert.

Wird jedoch die ISO-Empfindlichkeit erhöht, erhöht sich auch die Reichweite und entferntere Motive werden gut belichtet.

Um verschiedene Blitze untereinander vergleichen zu können, ist die angegebene Leitzahl also sehr wichtig und aussagekräftig.

+ Leuchtwinkel

Der Leuchtwinkel eines Blitzgerätes steht für die maximale Objektivbrennweite, bei der das von der Kamera aufgenommene Bild noch vollständig ausgeleuchtet werden kann.

+ Diffusor

Viele Blitzgeräte haben einen sogenannten Diffusor als Zubehör.

Ein Diffusor kann auf den Blitz gesteckt werden und dieser wirkt wie ein Art Filter und erzeugt ein weicheres Licht.

Vor allem in der Poträt-Fotografie wird dieser sehr gerne eingesetzt.

Verschiedene Arten von Blitzgeräten

Ein Blitzgerät erzeugt über eine sogenannte Blitzröhre, welche über einen Kondensator geladen wird, ein helles Licht.

Ein externes Blitzgerät benötigt zudem eine eigene Stromversorgung. Diese kann entweder über einen separaten Akku oder den Anschluss an eine Dauerstromversorgung erfolgen.

Es gibt im wesentlichen drei verschiedene Arten von Blitzgeräten:

+ Interner Blitz: Dieser ist in die Digitalkamera integriert

Ein interner Blitz, ist wie schon in seinem Namen enthalten in der Digitalkamera fest integriert.

Der integrierte Blitz ist entweder permanent offen oder wird über einen Klappmeachnismus geöffnet.

Im Automatikmodus wird der Blitz je nach Belichtungseinstellungen und den vorherrschenden Lichtverhältnissen dazu geschaltet.

Bei den meisten Digitalkameras kann die Auto-Blitzfunktion aber auch abgeschaltet werden.

Aufgrund der Bauart ist dieser Blitz in seiner Reichweite und Leistung natürlich limitiert.

Ebenso geht das Blitzen zu Lasten des Akkus der Digitalkamera.

Für gelegentliche Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen ist der integrierte Blitz aber eine gute und vor allem schnelle Unterstützung für eine bessere Belichtung.

+ Systemblitz: Ein externer Blitz direkt an der Kamera als Zubehör angebracht

Ein Systemblitz ist ein eigenständiges Zubehörteil in einem eigenen Gehäuse. Es handelt sich um einen sogenannten externen Blitz.

Dieser wird am sogenannten Blitzschuh der Kamera montiert und ist jederzeit wieder entfernbar.

In dem Blitzgehäuse ist die komplette Elektronik und die separate Stromversorgung für den Systemblitz integriert.

Ein Systemblitz muss zum verwendeten Kameramodell genau passen. Fremdhersteller bieten meistens verschiede Varianten für alle gängigen Kameramodelle an.

Ansonsten funktioniert unter Umständen z.B. die Synchronisation zwischen dem Blitz und der Kamera nicht richtig, Anschlüsse wie das Steuerungskabel und / oder das Anbringen am Blitz passen nicht.

+ Studioblitz: Sehr leistungsstarkes Blitzgerät - unabhängig von der Kamera

Ein so genannter Studioblitz ist nicht direkt mit der Digitalkamera verbunden.

Der Studioblitz ist meistens an einer ganz anderen Position im Raum an einem eigenen Stativ befestigt.

Somit kann die benötigte externe Lichtquelle perfekt auf das Aufnahmemotiv ausgeleuchtet werden.

Das Licht kann somit auch mit Zusatzhilfsmittel wie z.B. Reflektoren gebündelt oder mit Filter gedämpft werden.

Der Studioblitz wird extra angesteuert und mit einem Funksignal ausgelöst.

Er besitzt sehr viel mehr Leistung als ein Systemblitz oder gar ein integrierter Blitz in einer Digitalkamera.

Künstlerische Aspekte

Mit einem Blitz sind neben der perfekten Belichtung einer Aufnahme bei schlechten Lichtverhältnissen auch künstlerische Aspekte umsetzbar.

Das Blitzlicht kann zum Objekt verändert und neu positioniert werden. Das Motiv kann somit aus verschiedenen Winkeln ausgeleuchtet werden.

Mit dieser Technik kann die Lichtstärke, die Farbtemperatur oder die Abstrahl-Charakteristik beeinflusst werden.

Damit kann man verschiedene Stimmungen und Effekte auf Fotos umsetzten.

Blitze: 5 beliebte Systemblitze in der Übersicht

Vergleichstabelle Systemblitze

In der folgenden Vergleichstabelle schauen wir uns fünf aktuell beliebte Modelle von Systemblitzen etwas genauer an.

  • VergleichSystemblitze
  • Leitzahl
  • Zoombereich
  • Weitwinkel-Diffusor
  • Rotationswinkel
  • Blitzbelichtungskorrektur
  • Kleinste Blitzleistung
  • Display
  • Metz mecablitz 52 AF-1
  • bei Amazon
  • Leitzahl52
  • Zoombereich24-105 mm
  • Weitwinkel-Diffusor12 mm
  • Rotationswinkel300°
  • Blitzbelichtungskorrektur+/-3 EV
  • Kleinste Blitzleistung1/128 s
  • Displays/w
  • Yongnuo YN560-III
  • bei Amazon
  • Leitzahl58
  • Zoombereich24-105 mm
  • Weitwinkel-Diffusor14 mm
  • Rotationswinkel270°
  • Blitzbelichtungskorrektur+/-0 EV
  • Kleinste Blitzleistung1/128 s
  • Displays/w
  • Nikon SB-700
  • bei Amazon
  • Leitzahl38
  • Zoombereich24-120 mm
  • Weitwinkel-Diffusor12 mm
  • Rotationswinkel360°
  • Blitzbelichtungskorrektur+/-3 EV
  • Kleinste Blitzleistung1/128 s
  • Displays/w
  • Sony HVL-F60M
  • bei Amazon
  • Leitzahl60
  • Zoombereich24-105 mm
  • Weitwinkel-Diffusor15 mm
  • Rotationswinkel180°
  • Blitzbelichtungskorrektur+/-3 EV
  • Kleinste Blitzleistung1/256 s
  • Displays/w
  • Canon Speedlite 600EX-RT
  • bei Amazon
  • Leitzahl60
  • Zoombereich20-200 mm
  • Weitwinkel-Diffusor14 mm
  • Rotationswinkel360°
  • Blitzbelichtungskorrektur+/-3 EV
  • Kleinste Blitzleistung1/128 s
  • Displays/w

Beschreibung der vorgestellten Systemblitze

Metz mecablitz 52 AF-1

Der Metz mecablitz 52 AF-1 ist ein sehr guter Allrounder-Blitz mit einem Top Preis- / Leistungsverhältnis.

Mit einer Leitzahl von 52 (bei ISO 100 und max. Zoom) und der Möglichkeit für eine Kurzzeitsynchronisation ist der Metz mecablitz 52 AF-1 technisch einwandfrei bestückt.

Zum Reisen ist der Metz mecablitz 52 AF-1 jedoch nicht optimal geeignet, da er doch mit einem Gewicht von ca. 340 gr. etwas schwer ist.

Es gibt den Metz mecablitz 52 AF-1 in verschiedenen Varianten für alle führenden Kamerahersteller wie: Sony, Nikon, Canon, Pentax, Olympus und Panasonic.

Metz mecablitz 52 AF-1
  • Touch-Grafik-Display
  • Leitzahl 52
  • Kurzzeitsynchonistaion
  • Preis-Leistungsverhältnis
Letzte Aktualisierung: 20.09.2018 12:15 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Der Metz mecablitz 52 AF-1 ist ein solider Systemblitz mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis

Yongnuo YN560-III

Der Yongnuo YN560-III ist nun die Dritte, verbesserte Version mit einigen Neuerungen des Blitzgerät-Klassikers.

Im Gehäuse ist nun ein 2,4Ghz Funkempfänger verbaut. Dieser ist auf die hauseigenen Funksysteme, dem Yongnuo RF-602 und dem Yongnuo RF-603, optimiert worden.

Technisch ist der Yongnuo YN560-III nach wie vor sehr gut aufgestellt und ist sicherlich in diesem Preissegment deshalb führend.

Die Leitzahl von 58 (bei ISO 100 und 105 mm Zoom) und vier verschiedene Blitzmodi machen den Yongnuo YN560-III – neben dem Metz mecablitz 52 AF-1 – zu einer weiteren Preis-Leistungs-Empfehlung.

Der Yongnuo YN560-III ist für Canon- und Nikon Kameras mit einem ISO-Blitzschuh geeignet.

Auch der Yongnuo YN560-III ist allerdings kein Fliegengewicht und bringt ca. 340 gr. auf die Waage.

Yongnuo YN560-III
  • 2,4 Ghz Funkempfänger
  • Leitzahl von 58
  • Preis-Leistungsverhälthis
  • 4 Blitzmodi
Letzte Aktualisierung: 20.09.2018 12:18 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Die dritte Generation des Yongnuo YN560-III besticht nun durch einen integrierten Funkempfänger zu einem unschlagbaren Preis.

Nikon SB-700

Der Nikon SB-700 ist ein Blitzgerät für Nikon SLR-Digitalkameras sowohl im DX- und FX-Format.

Der Nikon SB-700 kann als Master-Einheit verwendet werden und ist somit mit dem Nikon Creative Lighting System kompatibel.

Das Nikon Creative Lighting System ist ein von Nikon eingeführter Standard, welcher die  Kommunikation zwischen Kameras und Blitzgeräten definiert.

Folgende Funktionsmerkmale machen den Nikon SB-700 zu einem vielseitig einsetzbaren Systemblitz:

  • Schwenkbarer Kopf
  • 3 Ausleuchtungsprofile (Mittenbetontes-, gleichmäßiges- und Standard-Ausleuchtungsprofil)
  • Blitzsteuerung (i-TTL-Steuerung mit Blitzkorrekturmöglichkeit, manuelle Belichtungssteuerung mit Distanzvorgabe, manuelle Belichtungssteuerung)
Nikon SB-700
  • Nikon Creative Lighting System
  • schwenkbarer Kopf
  • Blitzsteuerung
  • Ausleuchtungsprofile
Letzte Aktualisierung: 20.09.2018 12:57 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Der SB-700 ist ein vielseitiger und gleichzeitig einfach zu bedienender Systemblitz für alle Nikon-Spiegelreflexkameras im DX- und FX-Format.

Sony HVL-F60M

Der Sony HVL-F60M ist sehr gut verarbeiteter externer Systemblitz in bewährter Sonyqualität.

Er kann sowohl an einer Systemkamera wie der Sony Alpha 6000 (vgl. Sony Alpha 6000 Test) wie auch an einer Vollformatkamera wie der Sony Alpha 7 II (vgl. Vollformat-DSLM inkl. Sony Alpha 7 + Alpha 9) angebracht werden.

An beiden Modellen, wie auch an allen anderen vergleichbaren Sony Modellen mit vorhandenem Blitzschuh, arbeitet der der Sony HVL-F60M einwandfrei.

Aufgrund der kleinen Bauweise der Systemkameras wie z.B. der Sony Alpha 6000 (vgl. Sony Alpha 6000 Test) ist er jedoch ein wenig groß und unhandlich.

Die hohe Leitzahl von 60, Autozoomsteuerung und das Staub- und feuchtigkeitsgeschützte Gehäuse machen den Sony HVL-F60M Systemblitz zur Empfehlung für Sony Kameras mit einem mittleren oder größerem Kameragehäuse.

Sony HVL-F60M
  • Sony-Qualität
  • Staub- und feuchtigkeitsgeschützt
  • Autozoomsteuerung
  • Leitzahl von 60
Letzte Aktualisierung: 20.09.2018 12:45 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Sehr gut verarbeiteter Systemblitz für Sony-Kameras mit mittlerem oder größerem Kameragehäuse.

Canon Speedlite 600EX-RT

Der Canon Speedlite 600EX-RT ist ein sehr leistungsstarker Systemblitz, welcher auch Master fähig ist.

Die Verarbeitungsqualität ist einwandfrei und rechtfertigt den doch hohen Anschaffungspreis.

Vor allem in den Details, wie z.B. Nachladegeschwindigkeit, wird der Qualitätsunterschied von dem Canon Speedlite 600EX-RT zu den Modellen einiger Dritt-Hersteller deutlich sichtbar.

Die Leitzahl 60 (bei ISO 100 und 200 mm Zoom), der integrierte Funkfernauslöser mit über 30 m Reichweite und das umfangreiche Zubehörsortiment machen den Canon Speedlite 600EX-RT zu einem hervorragdnen Blitzgerät im Profisegment.

Canon Speedlite 600EX-RT
  • Funk-Fernauslöser mit 30 m
  • Profi-Qualität
  • Master-Slave Funktion
Letzte Aktualisierung: 20.09.2018 12:45 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Einen schnellen und qualitativ hochwertigen externen Blitz bekommt man mit dem Canon Speedlite 600EX-RT.

Fazit Blitzgeräte / Systemblitze

Das Marktangebot an verfügbaren Systemblitzen ist mittlerweile sehr groß.

Im Bereich der Blitz-Fotografie und als Empfehlung für den Kauf eines Systemblitzes als externes Zubehörteil, kann jedoch allgemeingültig zusammengefasst werden:

Fotografen, welche nur immer wieder mal einen externen Blitz einsetzen, wie z.B. bei einer Familienfeier in geschlossen Räumen, für den kann sich der Blick auf das Sortiment eines Dritt-Herstellers durchaus lohnen.

Man bekommt z.B. mit dem Yongnuo YN560-III und dem Metz mecablitz 52 AF-1 sehr gute Einstiegs-Modelle für alle gängigen Kamerahersteller mit einen tollen Preis-Leistungsverhältnis geboten.

Diese Systemblitze sind jedoch nicht für den Dauereinsatz geeignet oder gar auf Profiniveau anzusiedeln.

Geht es dem Fotografen um die perfekte Abstimmung zwischen dem Kamerahersteller und dem Blitzgerät, muss man etwas tiefer in die Tasche greifen und vorzugsweise bei den Hersteller eigenen Modellen schauen.

Man bekommt dafür Profiqualität in Punkto Verarbeitung, Funktionalität und eine optimale Anbindung an die herstellereigenen System wie z.B. dem Nikon Creative Lighting System.

Tags: , , , ,

Über den Autor

Hey ich bin Andy! Auf meinen ausgedehnten Reisen rund um den Globus gehe ich meiner großen Leidenschaft, dem Fotografieren und Videofilmen nach. Unterwegs teste ich gerne die neueste Technik und gebe meine Erfahrungen hier weiter!

Anzeigen (Affiliate-Links)

Dieser Beitrag enthält Anzeigen zu relevanten Produkten (sog. Affiliate-Links). Klicks auf diese Links können dazu führen, dass Kamera Guru eine Provision erhält. Der Verkaufspreis bleibt jedoch gleich.

Solche Links sind im Beitrag mit dem Zusatz „Amazon“, dem -Symbol oder dem -Symbol markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Veröffentlichung des Kommentars gemäß Datenschutzerklärung elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Zurück nach oben ↑

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD