Zubehör 512 GB SD-Karte

Letzte Aktualisierung am 16. Juli 2018 | von Patrick

0

Größte SD-Karte: 512 GB, 1 TB und mehr (SDXC / microSDXC)

Beitrag enthält Anzeigen - mehr erfahren
5 Speicherkarten (SDXC / microSDXC) im Vergleich
512 GB SDXC
SanDisk Extreme PRO 512 GB SDXC
SanDisk Extreme PRO 512 GB SDXC

Letzte Aktualisierung: 14.08.2018 17:21 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

512 GB SDXC
Kingston Canvas Go! SDG 512 GB SDXC
Kingston Canvas Go! SDG 512 GB SDXC

Letzte Aktualisierung: 14.08.2018 17:27 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

256 GB SDXC
PNY Elite Performance 256 GB SDXC
PNY Elite Performance 256 GB SDXC

Letzte Aktualisierung: 14.08.2018 12:30 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

400 GB microSDXC
SanDisk Ultra 400 GB microSDXC
SanDisk Ultra 400 GB microSDXC

Letzte Aktualisierung: 14.08.2018 17:39 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

256 GB microSDXC
Samsung EVO Plus 256  GB microSDXC
Samsung EVO Plus 256 GB microSDXC

Letzte Aktualisierung: 14.08.2018 17:36 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

Die Speicherkapazität von SD-Karten wächst kontinuierlich.

Doch wie viel Kapazität hat eigentlich die „größte SD-Karte“?

Dank dem SDXC-Standard (bzw. microSDXC) ist viel Speicher möglich. SDXC steht für „SD Extended Capacity“ und erlaubt nominell bis zu 2 TB (2048 GB).

Die theoretische SDXC-Kapazität von 2 TB (2048 GB) reizt derzeit noch keine SD-Karte aus.

Vorgestellt wurde z.B. bereits eine 1 TB (1024 GB) SDXC von Sandisk, die jedoch noch nicht verfügbar ist.

Was derzeit machbar und verfügbar ist, sind beispielsweise 256 GB oder 512 GB.

Hier sind z.B. die sind z.B. die SanDisk Extreme PRO 512 GB SDXC oder die Kingston Canvas Go! SDG 512 GB SDXC zu nennen.

Bei den kleineren microSDXC-Karten sind derzeit 400 GB das Maximum (siehe SanDisk Ultra 400GB microSDXC). Auch hier gibt es Ankündigungen für mehr (512 GB).

Überblick große SD-Karten

SD-Karten mit 256 GB oder 512 GB (SDXC)

SanDisk Extreme PRO 512 GB SDXC

SanDisk mischt bei den größten SD-Karten kräftig mit.

Einen Blick wert ist die SanDisk Extreme PRO 512 GB SDXC.

Mit schnellen Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 95 MB/ Sek eignet sich die 512 GB SD-Karte beispielsweise auch für 4K-Videaufnahmen.

SanDisk Extreme PRO 512 GB SDXC
  • 512 GB
  • max. 90 MB / Sek (Schreiben)
  • Class 10 / U3
Letzte Aktualisierung: 14.08.2018 17:21 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Speicherriese: Die SanDisk Extreme PRO 512 GB SDXC fasst ein halbes Terabyte.

Kingston Canvas Go! SDG 512 GB SDXC

Auch Kingston hat mit der Kingston Canvas Go! SDG 512 GB SDXC eine 512 GB SD-Karte im Portfolio.

Mit max. 90 MB / Sek (Lesen) und 45 MB / Sek (Schreiben) eignet sich die SD-Karte gut für Fotografen.

Die nochmals flottere SD-Serie von Kingston heißt Canvas React! (max. 100 MB / Sek beim Lesen, max. 80 MB / Sek beim Schreiben).

Hier ist die Kingston Canvas React! SDR 256 GB SDXC jedoch die Speicherkarte mit der derzeit größten Kapazität.

Kingston Canvas Go! SDG 512 GB SDXC
  • 512 GB
  • max. 45 MB / Sek (Schreiben)
  • Class 10 / U3
Letzte Aktualisierung: 14.08.2018 17:27 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Mit der Kingston Canvas Go! SDG 512 GB SDXC liegt eine Speicherkarte mit großer Kapazität vor.

PNY Elite Performance 256 GB SDXC

Wer nicht ein der derzeit größten SD-Karten benötigt, kann sich im 256 GB-Segment umsehen.

Ein Blick lohnt sich z.B. auf die PNY Elite Performance 256 GB SDXC.

Speicherkarten mit ähnlichen Eckdaten gibt es z.B. auch von SanDisk, Transcend, Kingston oder Lexar. Hier ist die Auswahl also größer.

PNY Elite Performance 256 GB SDXC
  • 256 GB
  • max. 75 MB / Sek (Schreiben)
  • Class 10 / U3
Letzte Aktualisierung: 14.08.2018 12:30 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Die PNY Elite Performance 256 GB SDXC ist eine schnelle SD-Karte mit 256 GB Speicherkapazität.

microSD-Karten mit 256 GB oder 400 GB (microSDXC)

SanDisk Ultra 400 GB microSDXC

Das derzeitige „Maß der Dinge“ (hinsichtlich größte SD-Karte bzw. Speicherkapazität) im Feld der microSD- bzw. microSDXC-Karte ist die SanDisk Ultra 400 GB microSDXC.

Stolze 400 GB bringt SanDisk im microSD-Formfaktor unter.

Neben Class 10 und U1 prangt auch der A1-Standard auf der Speicherkarte. Damit ist das Hauptanwendungsszenario relativ klar – die Speichererweiterung von Android-Smartphones und -Tablets dürfte hier im Mittelpunkt stehen.

Denn der A1-Standard solle flotte App-Performance signalisieren. Dazu wird ein Mindest-Wert für die IOPS (Input/Output Operations Per Second, siehe hier) festgelegt.

Wem die Karte nicht flott genug ist – die SanDisk Extreme 400 GB microSDXC wurde bereits angekündigt und soll über die Klassen U3 / V30 / A2 verfügen.

SanDisk Ultra 400 GB microSDXC
  • 400 GB
  • z.B. für Android
  • Class 10 / U1 / A1
Letzte Aktualisierung: 14.08.2018 17:39 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Kompakte microSDXC mit jeder Menge Speicher: SanDisk Ultra 400 GB microSDXC.

Samsung EVO Plus 256GB microSDXC

Reicht eine 256 GB microSDXC aus, gibt es mehr Auswahl.

Ein Blick kann sich hier z.B. auf die Samsung EVO Plus 256GB microSDXC lohnen.

Die „kleine“ SD-Karte ist darüber hinaus auch flott genug für 4K- bzw. UltraHD-Aufnahmen. Max. 90 MB / Sek (Schreiben) bzw. 100 MB /Sek (Lesen) schafft die 256 GB microSDXC.

Samsung EVO Plus 256  GB microSDXC
  • 256 GB
  • max. 90 MB / Sek (Schreiben)
  • Class 10 / U3
Letzte Aktualisierung: 14.08.2018 17:36 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Flotter Winzling mit 256 GB Speicher - die Samsung EVO Plus 256GB microSDXC.

Ausblick: SDXC mit 2 TB (2048 GB) oder 1 TB (1024 GB), microSDXC mit 512 GB

SDXC mit 1 TB oder 2 TB

1 TB SD-Karte (1 Terabyte bzw. 1024 GB) – angekündigt

Bereits abzusehen ist, dass künftig noch größere SD-Karten erscheinen werden.

Vor geraumer Zeit hat SanDisk eine 1 TB SD-Karte gezeigt (entspricht 1.024 GB SD-Karte), die jedoch noch nicht verfügbar ist (siehe hier).

2 TB SD-Karte (2 Terabyte bzw. 2048 GB) – noch nicht absehbar

Nominell ist der SDXC-Standard auf bis zu 2 TB (bzw. 2 Terabyte oder 2048 GB) ausgelegt (siehe hier).

Noch hat jedoch kein Speicherkarten-Hersteller eine SD-Karte angekündigt, die tatsächlich 2 TB Speicherkapazität schaffen würde.

microSDXC mit 512 GB oder 1 TB

512 GB microSD-Karte – angekündigt

Eigentlich ist eine microSD-Karte nur die Bauform. Dahinter liegt der SDXC-Standard, weshalb auch eine microSDXC mit nominell bis zu 2 TB (bzw. 2 Terabyte oder 2048 GB) möglich wäre.

Tatsächlich fallen die größten microSD-Karten jedoch kleiner aus.

Der Hersteller PNY hat mit der PNY Elite 512 GB microSDXC jedoch eine microSD-Karte angekündigt, die nun zumindest die 512 GB-Grenze knackt – mehr hier.

Übrigens: Ankündigungen zu einer 512 GB microSD gab es schon zuvor. Jedoch sind die entsprechenden Speicherkarten (bislang) nicht in den Handel gekommen.

1 TB microSD-Karte (1 Terabyte bzw. 1024 GB) – noch nicht absehbar

Aktuell noch Fehlanzeige ist eine 1 TB microSD-Karte.

Derzeit schafft es kein Hersteller, ein volles Terabyte auf einer microSD-Speicherkarte unterzubringen.

Genauso wenig ist eine microSD-Karte mit 2 TB (bzw. 2 Terabyte oder 2048 GB) verfügbar.

Vorsicht vor gefälschten SD-Karten

Auf Markplätzen werden immer wieder gefälschte SD-Karten angeboten.

Die versprechen z.B. 1 TB oder 2 TB Speicherkapazität (SDXC) bzw. 512 GB oder 1 TB Speicherkapazität (microSDXC).

Hier lohnt sich eine kurze Recherche.

Sofern die gefälschten SD-Karten unter eine Marke angeboten werden, findet sich eine entsprechende Speicherkarte so dann gar nicht auf der Hersteller-Webseite.

Außerdem werden solche Speicherkarten meist zu sehr günstigen Preisen angeboten. Eine kurze Online-Recherche brachte z.B. auf einem Marktplatz hervor:

Großhändler-Anzeige („Factory OEM Wholesale“) mit 100 Stück 1024 GB SD-Karten (entspräche 1 TB) für unter 500 US$.

Das entspräche weniger als lächerlichen 5 US$ je 1024 GB SD-Karte.

Weiter unten in der Anzeige war dann die Rede von einer 32 GB SD-Karte.

Hier versuchte ein „kreativer“ Händler also offensichtlich 32 GB SD-Karten mit beliebigen Kapazitätsbedruckungen zu verkaufen (auch 64GB, 128GB, 256GB, 512GB oder eben 1024GB wurden angepriesen).

Selbst für eine 32 GB SD-Karte wirkten 5 US$ / Stück jedoch noch günstig.

Mehr Kapazität als die größten gängigen SD-Karten zu einem Bruchteil des Preises dieser Speicherkarten – ein recht offensichtlicher Fall.

Es gilt also: Augen auf vor Fälschungen.

Größte SD-Karte

Bild: Pixabay (CC0) / stux

Wozu werden SD-Karten mit 256 GB, 512 GB, 1 TB oder gar 2 TB benötigt?

Größte SD-Karte für Fotografen

Fotografen werden die größten SD-Karten nur unter bestimmten Bedingungen ausreizen können.

Bei der Fotografie entstehen schlichtweg keine riesigen Datenmengen. Eine normale Kamera-SD-Karte reicht deshalb in der Regel aus.

Das gilt auch beim Fotografieren mit RAW statt JPG.

Ein Grund dafür ist auch, dass aktuelle DSLR-Kameras oder DSLM-Kameras in der Regel über eine RAW-Kompression verfügen, was die sonst speicherhungrigen RAWs schrumpfen lässt.

Liegt ein unkomprimiertes RAW bei einer 24 MP Kamera bei ca. 50 MB, lassen Kompressionsverfahren („lossy“ oder auch „lossless“) diese auf 25 MB oder weniger schrumpfen.

Das würde sodann in etwa bedeuten:

  • 128 GB SD-Karte: ca. 5.000 RAWs
  • 256 GB SD-Karte: ca. 10.000 RAWs
  • 512 GB SD-Karte: ca. 20.000 RAWs

Ein Blick auf noch größere SD-Karten offenbar, dass ein Fotograf solche Speichermengen in der Regel nicht benötigen wird:

  • 1 TB SD-Karte: ca. 41.000 RAWs
  • 2 TB SD-Karte: ca. 83.000 RAWs

Gründe, warum auch Fotografen auf SD-Karten mit mehr Speicherkapazität verwenden, gibt es natürlich. Längere Foto-Reportagereisen beispielsweise.

Wer hingegen täglich die Fotos von der Kamera z.B. auf eine Festplatte, eine Foto-Cloud oder ein anderes Speichermedium als Fotospeicher überträgt, wird solche Bildmengen eher nicht vorhalten.

Größte SD-Karte für Videomacher

Gerade in modernen DSLM-Kameras stecken interessante Video-Features.

Und immer mehr aktuelle Kamera-Modelle unterstützen 4K-Video (siehe 4K-Systemkamera).

Geht man hier von einer 4K-Bitrate von 100Mbps aus, füllen sich SD-Karten bei Videoaufnahmen relativ schnell:

  • 128 GB SD-Karte: ca. 160 Minuten
  • 256 GB SD-Karte: ca. 320 Minuten
  • 512 GB SD-Karte: ca. 640 Minuten

Noch nicht verfügbare SD-Karten würden wie folgt den beispielhaften Videostream fassen:

  • 1 TB SD-Karte: ca. 1280 Minuten
  • 2 TB SD-Karte: ca. 2.560 Minuten

Hier gibt zu beachten, dass 4K-Video nicht das Ende der Fahnenstange ist.

Angekündigt ist bereits 8K-Video. Hierfür wird eine Speicherkarte mit hoher Kapazität benötigt.

SD-Karte als Speicherweiterung von PC oder mobilem Endgerät

Ein weiterer, allgemeiner Anwendungsfall von großen SD-Karten ist die Nutzung zur Speicherweiterung.

So verfügen Laptop, Desktop-Computer (PC) aber auch MacBook in der Regel über ein Kartenlesegerät, welches das Lesen von und Schreiben auf SD-Karten ermöglicht.

Auch viele Android-Smartphones bzw. Tables verfügen über einen solchen Speicherkarten-Erweiterungsplatz.

Einfach und platzsparend lässt sich so der Speicher aufstocken.

Zwar kann eine SD-Karte hinsichtlich Lese- und Schreibgeschwindigkeit nicht z.B. einer internen SSD-Festplatte mithalten.

Ein Erweiterungsspeicher z.B. für ein erweitertes Dateiarchiv oder Backups lässt sich mit einer großen SD-Karte (SDXC) jedoch allemal realisieren.

microSD-Karte

Bild: Pixabay (CC0) / PublicDomainPictures

Immer mehr Speicher auf SD-Karten

Die größte SD-Karte fasst derzeit 512 GB (SDXC) bzw. 400 GB (microSDXC).

Bei SD-Karten sind z.B. die SanDisk Extreme PRO 512 GB SDXC oder die Kingston Canvas Go! SDG 512 GB SDXC zu nennen.

Wer eine kompakte microSD-Karte benötigt, kann sich die SanDisk Ultra 400 GB microSDXC genauer anschauen.

Hier geht es ausschließlich um im Einzelhandel verfügbare SD-Karten – Prototypen ausgenommen. Solche wurden nämlich bereits mit höherer Kapazität vorgestellt.

Künftig wird noch mehr möglich sein.

Nominell reicht der SDXC-Standard bis 2 TB (Terabyte).

Ankündigungen gab es bereits für 1 TB (1 Terabyte bzw. 1024 GB – für SDXC) bzw. 512 GB (für microSDXC).

Während bis vor wenigen Jahren 32, 48 oder 64 GB das „Maß der Dinge“ waren, reicht die aktuelle SD-Kapazität schon von 128 GB über 256 GB bis hin zu 512 GB.

Anwendungsfälle für die „größte SD-Karte“ gibt es einige.

Fotografen auf Reportage-Reisen, Videomacher mit hochauflösenden Videoformaten oder die Speichererweiterung am PC, MacBook oder auf einem Android-Mobilgerät zählen dazu.

Gerade „speicherhungrige“ Videoformate wie 4K oder künftig auch 8K treiben die Speicherkarten-Entwicklung voran, sodass sich auch bzgl. 1 TB SD-Karte oder sogar 2 TB SD-Karte künftig etwas tun dürfte.

Tags: , ,

Über den Autor
mm

Hallo, ich bin Patrick! Fotografie interessiert mich schon lange. Seitdem ich oft auf Reisen bin, habe ich viel Foto-Equipment ausprobiert. Hier schreibe ich Tipps zur perfekten Kamera.

Anzeigen (Affiliate-Links)

Dieser Beitrag enthält Anzeigen zu relevanten Produkten (sog. Affiliate-Links). Klicks auf diese Links können dazu führen, dass Kamera Guru eine Provision erhält. Der Verkaufspreis bleibt jedoch gleich.

Solche Links sind im Beitrag mit dem Zusatz „Amazon“, dem -Symbol oder dem -Symbol markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Veröffentlichung des Kommentars gemäß Datenschutzerklärung elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Zurück nach oben ↑

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD