Zubehör

Letzte Aktualisierung am 13. Oktober 2018 | von Friederike

0

Kamera-Akku laden ohne Ladegerät: Kamera-Powerbank

Beitrag enthält Anzeigen - mehr erfahren

Wer viel unterwegs fotografiert, der macht sich spätestens nach der ersten Erfahrung mit einem leeren Kameraakku Gedanken über eine mobile Stromversorgung.

Einen Wechselakku dabei zu haben, ist sicher die allererste Maßnahme.

Moderne Kameras verfügen über einen USB-Ladeanschluss und können auch mit einer Powerbank aufgeladen werden.

Mit einer Powerbank wie z.B. der Intenso S10000 Slim Powerbank oder der RAVPower 20.000 mAh lässt sich der Akku damit auch unterwegs und ganz ohne Zubehör laden.

Ansonsten ist zusätzlich ein USB-Ladegerät erforderlich.

Welche Kameras kein externes Ladegerät brauchen und welche Powerbanks empfehlenswert sind, verrät dieser Artikel.

Kamera-Akku laden ohne Ladegerät

Auch für Kameras mit Netzteil-Ladegerät gibt Möglichkeiten, unabhängig von der Steckdose zu werden.

Vor allem bei älteren Kameramodellen ist noch ein weiteres Gerät im Karton: das Ladegerät für den Akku.

Was zu Hause kein Problem darstellt, kann den Fotografen auf Reisen oder im Urlaub vor unüberwindliche Hindernisse stellen. Denn draußen in der Natur gibt es nunmal keine Steckdosen.

Was tun? Für fast jede Kamera gibt es eine mobile Lösung:

+ Kamera mit USB-Ladefunktion + Powerbank

Viele neuere Kameramodelle lassen sich per USB-Kabel mit der Steckdose verbinden – oder mit einer Powerbank, wie sie auch für Smartphones und Co. eingesetzt wird.

+ USB-Ladegerät + Powerbank

Einige Kameras haben einen herausnehmbaren Akku, der mit einem Ladegerät über ein Netzkabel geladen werden muss.

Mithilfe von Universal-Ladegeräten, die über einen USB-Anschluss verfügen, können auch diese unterwegs per Powerbank mit Strom versorgt werden.

+ Wechselakku

Vor allem auf längeren Touren sollte immer ein Wechselakku für die Kamera mit dabei sein.

Es gibt gute Alternativen zu den teuren Originalakkus der Hersteller für die beliebtesten Kameras.

Hier solle es um die beiden erstgenannten Möglichkeiten gehen: Kamera mit USB-Ladefunktion + Powerbank bzw. USB-Ladegerät + Powerbank.

Kameras mit USB-Ladefunktion

Vorbei sind die Zeiten, in denen man für jedes Gerät ein eigenes Ladegerät mit sich schleppen musste.

Smartphone, Tablet und jetzt auch Kameras lassen sich mit ein und demselben Kabel über die USB-Buchse mit der Steckdose, dem Computer oder der Powerbank verbinden.

So lässt sich Kamera-Akku mit einer Powerbank laden – und zwar ganz ohne Ladegerät.

In den Reihen der spiegellosen Systemkameras und Kompaktkameras gibt es zahlreiche Modelle mit USB-Ladefunktion. Durch ihre vielen Zusatzfunktionen und große, leistungsstarke Displays haben diese einen recht hohen Stromverbrauch.

Zum Vergleich: Die Canon EOS 100D (DSLR) bringt es z.B. auf durchschnittlich 440 Bilder pro Akku-Ladung.

Im Vergleich dazu schießt z.B. die Canon EOS M50 (DSLM) lediglich durchschnittlich 235 Bilder, bis der Akku leer ist – die sind schneller verknipst, als man denkt.

Folgende Kameras können mehr als 330 Bilder pro Akkuladung aufnehmen, überzeugen durch eine gute Bildqualität und verfügen über einen USB-Anschluss, über den ihr Akku aufgeladen werden kann:

Sony Alpha 6000

Sony Alpha 6000 Kit
  • hervorragende Bildqualität
  • durchschn. 310 Bilder pro Akkuladung
  • Top-Preis-Leistungs-Verhältnis
Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 17:48 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Die Sony Alpha 6000 beeindruckt mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis und ist damit eine der angesagtesten spiegellosen Systemkameras.

Fujifilm X-T100

Fujifilm X-T100
  • einfache Handhabung
  • durchschn. 430 Bilder pro Akkuladung
  • ideal für Urlaub und Reisen
Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 17:06 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Die Fujifilm X-T100 ist eine hervorragende Systemkamera für Einsteiger und Gelegenheitsfotografen.

Leica C-Lux

Leica C-Lux
  • hervorragende Bildqualität
  • durchschn. 370 Bilder pro Akkuladung
  • klassisches Leica-Design
Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 17:06 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Die edle Kompaktkamera Leica C-Lux liefert eine Top-Bildqualität im schicken Design.

Canon PowerShot G7 X Mark II

Canon PowerShot G7 X Mark II
  • Klappbares Display
  • durchschn. 335 Bilder pro Akku-Ladung
  • Ideal für Immer-dabei, Urlaub und als Zweitkamera
Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 15:12 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Die Canon PowerShot G7 X Mark II ist eine hochwertige Kompaktkamera, die hervorragende Bilder liefert.

Kamera-Akku mit Powerbank laden

Powerbanks sind mobile Ladestationen, „Strom to go“ quasi. Man lädt sie an der Steckdose auf, steckt sie in die Tasche, und wenn dem Handy oder der Kamera unterwegs ohne Steckdose in Sicht der Saft aus geht, ist sie zur Stelle.

Während die Powerbank vor allem als mobiler Energielieferant für Handys bekannt sind, lässt sich nämlich auch ein Kamera-Akku per Powerbank laden.

Voraussetzung ist eine Kamera mit USB-Ladefunktion oder ein USB-Ladegerät.

Mit einem USB-Kabel lassen sich dann Powerbank und Gerät verbinden.

Das wichtigste Unterscheidungsmerkmal von Powerbanks ist ihre Kapazität, Strom zu speichern. Diese wird in Milliamperestunde (mAh) ausgedrückt.

Die Angaben der Powerbank-Hersteller richten sich in Regel nach der Nennspannung der verbauten Lithium-Akkuzellen, die circa 3,6 Volt beträgt.

Um Geräte wie Kameras mit USB-Verbindung zu laden, muss die Spannung auf 5 Volt geändert werden. Die Ladungsmenge verringert sich entsprechend.

Achtung: Die Stiftung Warentest fand in einem Test im Jahr 2016 heraus, dass selbst nach der Umrechnung die Angaben der Hersteller und die Realität oft weit auseinander lagen (Abruf hier, kostenpflichtig).

Ein Kamera-Akku fasst zwischen 1000 und 1500 mAh.

Die Powerbank sollte ausreichend Kapazität haben, um den Akku mehrfach aufladen zu können.

Viele Powerbanks verfügen über mehrere USB-Buchsen, sodass neben der Kamera auch direkt das Handy mit aufgeladen werden kann.

Außerdem unterscheiden sich die Powerbanks in Größe und Gewicht. Je größer die Ladekapazität, desto größer und schwerer sind sie in der Regel. Für den Backpacking-Trip ist das sicher ein relevantes Kriterium.

Folgende Powerbanks fassen genug Milliamperestunden (mAh), um eine Kamera mehrfach aufzuladen. Außerdem überzeugen sie durch Stabilität und weitere Zusatzfunktionen.

Intenso S10000 Slim Powerbank

Intenso S10000 Slim Powerbank
  • getestete 7.200 mAh Ladekapazität
  • 200 g Gewicht
  • besonders stabil
Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 20:21 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Die Intenso S10000 Slim Powerbank war 2016 Testsieger der Stiftung Warentest.

RAVPower 20.000mAh

RAVPower 20.000 mAh
  • getestete 15600 mAh Ladekapazität
  • 460 g Gewicht
  • zwei USB-Anschlüsse
Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 19:57 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Die RAVPower 20.000 mAh Powerbank bietet viel Kapazität für wenig Geld.

USB-Ladegeräte zum Anschluss an eine Powerbank

Die Akkus der meisten Spiegelreflexkameras müssen nach wie vor mit einem Ladegerät über ein Netzteil an der Steckdose aufgeladen werden.

Wenn die Kamera selbst nicht über eine USB-Ladefunktion verfügt, hilft ein USB-Universal-Ladegerät. Unterwegs kann dieses einfach an eine Powerbank angeschlossen werden.

Das ANSMANN PhotoCam Vario Universal-Ladegerät z.B. richtet sich speziell an Kamerabesitzer. Es kann die gängigen Akkuformate aufladen und verfügt über einen USB-Anschluss.

Die Geräte sollten automatisch erkennen, wann der Akku voll ist, um Überladung zu verhindern.

Pumpen die Geräte zu viel Strom in den Akku, werden die Akkuzellen zerstört und er ist unbrauchbar.

Qualität zeichnet sich auch durch geringe Ladezeiten aus. Billiggeräte brauchen auch schonmal mehr als einen Tag, um den Akku aufzuladen.

ANSMANN PhotoCam Vario Universal-Ladegerät

ANSMANN PhotoCam Vario Universal-Ladegerät
  • automatische Erkennung von Spannung und Polarität
  • auch im Auto einsetzbar
  • für Li-Ion und Li-Po Kamera-Akkupacks oder Mignon AA und Micro AAA NiMH Rundzellen-Akkus
Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 20:00 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das ANSMANN PhotoCam Vario Universal-Ladegerät bietet sehr gute Qualität zum kleinen Preis.

Kameraspezifisches USB-Ladegerät

Neben Universal-USB-Ladegeräten wie dem ANSMANN PhotoCam Vario Universal-Ladegerät gibt es auch USB-Ladegeräte, die speziell auf eine Kamera bzw. einen Akku ausgelegt sind.

Für die beliebte DSLM-Kamera Sony Alpha 6000 ist beispielsweise Baxxtar Razer 600 II Ladegerät 5-in-1 einen Blick wert (für bzw. ersetzt Sony NP-FW50).

Ebendieses Ladegerät hat es auch in die Auflistung Must-Have-Zubehör für Sony Alpha 5000er / 6000er geschafft.

Das ist nur ein Beispiel für viele USB-Ladegeräte von Drittherstellern, die für fast jede Kamera bzw. fast jeden Akku-Typ verfügbar sind.

Solche USB-Ladegeräte lassen dann auch eine mobile Aufladung per Powerbank zu, wenn der Kamera-Body selbst über keine USB-Ladefunktion verfügt.

Kamera-Akku laden geht auch ohne Ladegerät

Die Abhängigkeit von Steckdosen ist vorbei!

Kamera-Akku mit Powerbank laden – das ist eine interessante Alternative für Foto-Einsätze ohne verlässlichen Zugang zu einer Steckdose.

Denn dank USB ist das Aufladen von Kameraakkus auch unterwegs kein Problem mehr.

Mit einer Powerbank kann die USB-Kamera oder das USB-Ladegerät befeuert und der Akku aufgeladen werden.

Fotografen können hierzu z.B. einen Blick auf die Intenso S10000 Slim Powerbank oder die RAVPower 20.000 mAh werfen.

Beide Powerbank-Geräte haben eine hohe Kapazität und können eine Kamera-Akku üblicherweise gleich mehrmals wieder aufladen.

Wenn der Kamera-Body keine USB-Ladefunktion hat, müssen Fotografen zusätzlich noch ein USB-Ladegerät anschaffen.

Das gibt es z.B. in Form des ANSMANN PhotoCam Vario Universal-Ladegeräts.

Die Powerbank kann dann entweder mit der Kamera (mit USB-Ladefunktion) oder eben mit dem USB-Ladegerät verbunden werden.

Dank neuster Entwicklungen ist sowohl im Bereich der System- und Kompaktkameras mit USB-Ladefunktion, als auch bei den Powerbanks und den USB-Universalladegeräten Qualität schon zum günstigen Preis erhältlich.

Tags: ,

Über den Autor

Friederike fotografiert, seitdem sie sechszehn Jahre alt ist – am liebsten Straßenszenen und Landschaften. Neben ihrem Fotografie-Hobby ist sie selbstständige Lektorin und Autorin für Blogs und Websites. Bei Kamera Guru kann sie endlich Hobby und Beruf zusammenbringen.

Anzeigen (Affiliate-Links)

Dieser Beitrag enthält Provisions-Links zu relevanten Produkten (sog. Affiliate-Links).

Einkäufe nach dem Klick auf einen dieser Links können dazu führen, dass Kamera Guru eine Provision erhält. Dem Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.

Solche Provisions-Links sind mit dem Zusatz „Amazon“, dem -Symbol oder dem -Symbol markiert.

Mehr dazu ist in unseren Transparenz-Hinweisen erläutert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Veröffentlichung des Kommentars gemäß Datenschutzerklärung elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Zurück nach oben ↑

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD