Objektive MFT-Objektive

Letzte Aktualisierung am 27. März 2019 | von Friederike

0

Die besten MFT-Objektive für Micro Four Thirds-Kameras

Beitrag enthält Anzeigen - mehr erfahren

Die große Auswahl der MFT-Objektive ist ein Grund, warum Systemkameras mit Micro Four Thirds-Standard (MFT) sich enormer Beliebtheit erfreuen.

Und die ist so groß, weil das System herstellerübergreifend ist: Olympus und Panasonic bieten Kameras mit MFT-Objektivanschluss an.

Aber auch für andere Hersteller ist die Technik offen.

Der Segen kann gleichermaßen ein Fluch sein, denn bei dem riesigen Angebot an verschiedenen Objektiven eine Entscheidung zu treffen, ist nicht leicht und oft mit stundenlanger Recherche verbunden.

Hier präsentieren wir eine Auswahl der wohl besten MFT-Objektive.

Wir zeigen die Vorteile auf, gehen auf Kritikpunkte ein und helfen dabei, das richtige Objektiv für den gewünschten Anlass zu kaufen.

Inhalte auf einen Blick

Was ist beim Kauf eines MFT-Objektivs zu beachten?

+ Der Objektivanschluss (MFT-Bajonett)

Mirco Four Thirds, kurz MFT, ist der Name eines Standards für Systemkameras. Dieser definiert unter anderem die Sensorgröße und eben auch den Objektivanschluss.

Micro Four Thirds darf nicht mit dem Vorgänger-System Four Thirds verwechselt werden. Four Thirds-Objektive können mit einem Adapter an MFT-Kameras angeschlossen werden.

+ Hersteller für MFT-Objektive

Allen voran verwenden Olympus und Panasonic MFT.

Die beiden Hersteller produzieren sowohl spiegellose Systemkameras mit MFT-Formfaktor (bzw. DSLM-Kamera) wie auch MFT-Objektive.

Passende Objektive werden auch von Tamron, Samyang und anderen Drittherstellern produziert.

Grundsätzlich können alle MFT-Objektive an allen MFT-Kameras verwendet werden. Allerdings ist das Zusammenspiel zwischen Gehäuse und Linse nicht immer optimal, wenn sich die Hersteller von Gehäuse und Objektiv unterscheiden.

Olympus baut selten Bildstabilisatoren in die Objektive, da dieser bereits in der Kamera steckt.

Panasonic-Objektive hingegen verfügen über Bildstabilsatoren. Wer also auf eine Kamera von Panasonic ein Objektiv von Olympus steckt, muss oft ohne Bildstabilisator klarkommen.

+ Feste Brennweite oder Zoom

Es gibt Festbrennweiten-Objektive und Zoomobjektive. Beide Objektivarten haben ihre Vor- und Nachteile.

Profis greifen oft lieber zu Festbrennweiten, da sie in der Regel lichtstärker und schärfer als Zooms sind. Damit lassen sich schönere Bokehs erzeugen und auch bei schwierigen Lichtverhältnissen tolle Fotos schießen.

Außerdem sind MFT-Objektive mit einer festen Brennweite häufig günstiger als Zooms. Ihre Bauweise ist unkomplizierter, was den Preis gering hält.

Wer in erster Linie bestimmte Motive fotografiert – Porträts, Sportveranstaltungen, Landschaften etc. – der wird sich über eine passende Festbrennweite freuen.

Zoomobjektive jedoch auch Vorteile. Man hat mehr Möglichkeiten.

Diese Objektive decken mehrere Brennweiten ab und sind daher flexibel einsetzbar. Vor allem unterwegs und für Einsteiger bietet das Vorteile.

+ Die Brennweite

Brennweiten gliedern sich in Weitwinkel-, Normal- und Teleobjektive.

Bei MFT-Sensoren muss ein Cropfaktor von 2 beachtet werden, um das Kleinbildäquivalent zu bekommen.

So liegt der Brennweitenbereich von Normalobjektiven bei 25 bis 30 mm. Darunter handelt es sich um Weitwinkel-, darüber um Teleobjektive.

Für unterschiedliche Motive eignen sich andere Brennweiten: Weitwinkelobjektive haben ein weiteres Sichtfeld als das menschliche Auge; Landschaften und Architektur fotografiert man am besten mit einem Weitwinkelobjektiv.

Normalobjektive entsprechen in ihrer Brennweite im etwa dem menschlichen Sichtfeld. Solche Fotos wirken auf den Betrachter natürlich; die Bildkomposition ist das ausschlaggebende kreative Element.

Leichte Teleobjektive werden häufig als Porträtobjektive bezeichnet; sie erzeugen einen unscharfen Hintergrund, das sogenannte Bokeh, während das Gesicht der Person scharf ist.

Teleobjektive sind für Wildlife- und Sportfotografie ideal, da sie entfernte Objekte vergrößern. Andere Objektive mit Telebrennweiten sind für die Makro-Fotografie optimiert. Man kann sehr kleine Motive wie Insekten oder Vögel vergrößern; der Hintergrund ist unscharf, was einen tollen Effekt erzielt.

+ Die Lichtstärke

Lichtempfindlichere MFT-Objektive sind in der Regel teurer als Linsen, die weniger lichtstark sind. Die Bauweise wird komplizierter, vor allem bei Zoomobjektiven, sodass der Preis nach oben schnellt.

Die Lichtstärke wird bestimmt durch die maximale Blendenöffnung; diese wird häufig mit einem „f“ und einer Zahl angegeben. Das „f“ steht für „Brennweite“; je kleiner die Zahl ist, desto lichtstärker ist das Objektiv.

Höhere Lichtstärken sorgen für eine bessere Bildqualität auch bei schwierigen Lichtverhältnissen. Außerdem erzeugen sie ein schönes Bokeh, was bei zum Beispiel bei Porträts ein gewünschter Effekt ist.

Für Einsteiger müssen es nicht unbedingt die teureren, lichtstarken MFT-Objektive sein – in den meisten Situationen reichen weniger lichtstarke Linsen vollkommen aus.

+ Ausstattung und Verarbeitung der MFT-Objektive

Auch bei den Features gibt es Unterschiede bei den Objektiven: Einige verfügen über Bildstabilisatoren, Wetterbeschichtungen oder eine Streulichtblende ist im Lieferumfang enthalten.

Manche MFT-Objektive haben keine Autofokus-Funktion oder eine besondere Naheinstellgrenze, die Makro-Fotografie ermöglicht.

Bei Telebrennweiten sollte auf einen Bildstabilisator geachtet werden. Wer draußen fotografiert, wo es nass und schmutzig werden kann, sollte Objektive mit Beschichtungen, die Wasser und Schmutz abweisen, kaufen. Eine Streulichtblende ist immer gut.

Ob Metall oder Kunststoff verbaut wurde, ist ebenso entscheidend für die Qualität und den Preis des Objektivs. Vor allem ein Bajonettring aus Metall ist dem aus Plastik vorzuziehen. Er wird häufige Objektivwechsel besser überstehen.

+ Die Bildqualität der MFT-Objektive

Die Schärfe eines Objektivs wird in vielen Tests als DAS Qualitätskriterium hervorgehoben.

Selbstverständlich sollte ein Objektiv scharfe Fotos erzeugen. Aber es ist ganz normal, dass je nach Brennweite und Blende die Schärfe in den Ecken abnehmen kann. Und kreative Bilder müssen sowieso nicht zwangsläufig superscharf sein.

Auch die Kamera bestimmt die Bildqualität. Ein Objektiv kann mit dem einen Gehäuse perfekte Fotos erzeugen, auf einem anderen Apparat sind die Ergebnisse nur noch okay.

Ein gutes MFT-Objektiv sollte starke Kontraste, strahlende Farben, keine oder kaum Verzerrungen oder Vignettierungen erzeugen. Je nach Einsatzschwerpunkt entscheiden andere Kriterien über die Qualität einer Linse.

Empfehlungen für MFT-Objektive (MFT-Bajonett)

Übersicht MFT-Objektive: Zoomobjektive

Reisezoom

Tamron 14-150 mm f/3.5-5.8 Di III

Das Zoom-Objektiv aus dem Hause Tamron deckt einen riesigen Brennweitebereich ab und ist somit vielseitig einsetzbar. Außerdem ist es wunderbar leicht (285 g). Die Bildqualität ist erstaunlich gut für ein Objektiv mit solch einer großen Brennweitenspanne.

Das alles sind Eigenschaften, die das Tamron 14-150 mm f/3.5-5.8 Di III zum idealen Reisebegleiter machen!

Auch noch ein Plus: Es ist gar nicht mal soo teuer. Manko: Es hat keinen Bildstabilisator, was bei Panasonic-Kameras ohne eingebauten Bildstabilisator von Nachteil ist. Bei Olympus-Kameras ist das egal.

Das Objektiv ist in Schwarz und in Silber erhältlich.

Tamron 14-150 mm f/3.5-5.8 Di III
  • riesiger Brennweitenbereich
  • geringes Gewicht
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 12:27 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Tamron 14-150 mm f/3.5-5.8 Di III ist ein idealer Reisebegleiter - und gar nicht mal teuer.
Panasonic Lumix G Vario 14-140 mm f/3.5-5.6

Teurer, aber dafür mit Bildstabilisator: Das Panasonic Lumix G Vario 14-140 mm f/3.5-5.6 entspricht von der Brennweite und der Blendenzahl dem Reiseobjektiv von Tamron, ist aber für Kameras ohne integrierten Bildstabilisator die bessere Wahl.

Panasonic Lumix G Vario 14-140 mm f/3.5-5.6
  • integrierter Bildstabilisator
  • großer Brennweitenbereich
  • sehr gute Abbildungsleistung
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 12:27 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Panasonic Lumix G Vario 14-140 mm f/3.5-5.6 ist eine hervorragendes Reiseobjektiv und verfügt über Bildstabilisierung.
Olympus M. Zuiko Digital ED 12-100mm f/4.0 IS Pro

Noch teurer, aber dafür WOW! – Das Olympus M. Zuiko Digital ED 12-100mm f/4.0 IS Pro bringt die Reisezooms in die Spitzenklasse. Es überzeugt nicht nur durch eine hohe Bildqualität, sonder auch durch viele tolle Features.

Der Superzoom hat eine durchgehende maximale Blendenöffnung von f/4.0, was vor allem im Telebereich sensationell ist.

Der Bildstabilisator ermöglicht verwacklungsfreie Fotos aus der Hand. Dank der minimale Naheinstellgrenze von 1,5 Meter kann die Linse auch zur Makro-Fotografie verwendet werden.

Das Objektiv ist spritzwassergeschützt und kann deshalb bei jedem Wetter eingesetzt werden.

Das Olympus M. Zuiko Digital ED 12-100mm f/4.0 IS Pro ist das ideale Objektiv für alle anspruchsvollen Fotografen, die viel unterwegs sind.

Olympus M. Zuiko Digital ED 12-100mm f/4.0 IS Pro
  • durchgehende Blende von f/4.0
  • Bildstabilisator
  • Wetterversieglung
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 12:27 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Olympus M. Zuiko Digital ED 12-100mm f/4.0 IS Pro ist ein Reiseobjektiv der Spitzenklasse.

Weitwinkelzoom

Olympus M.Zuiko Digital ED 9-18 mm f/4.0-5.6

Der vergleichsweise günstige Ultraweitwinkelzoom Olympus M.Zuiko Digital ED 9-18 mm f/4.0-5.6 ist ideal für Hobbyfotografen, die gerne Landschaften fotografieren.

Es ist nicht ganz so hochwertig wie seine teureren Geschwister, überzeugt aber durch sein geringes Gewicht und kleines Packmaß.

Die Naheinstellgrenze von 25 Zentimetern ermöglicht, interessante Nahaufnahmen herzustellen.

Olympus M.Zuiko Digital ED 9-18 mm f/4.0-5.6
  • leicht und handlich
  • Naheinstellgrenze 25 cm
  • Top-Preis-Leistungs-Verhältnis
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 02:45 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Olympus M.Zuiko Digital ED 9-18 mm f/4.0-5.6 ist ideal für Hobbyfotografen, die gerne Landschaften fotografieren.
Olympus M.Zuiko Digital ED 7-14 mm f/2.8 Pro

Die Profi-Variante des Ultraweitwinkelobjektivs Olympus M.Zuiko Digital ED 7-14 mm f/2.8 Pro bietet neben einer noch kleineren Brennweite eine grandiosen, durchgängigen Lichtstärke von f/2.8. Die Blendenreaktion ist superschnell.

Außerdem ist es hochwertig verarbeitet, kompakt und sehr robust. Die Bildqualität lässt keine Wünsche offen. Es verfügt über einen Schutz gegen Spritzwasser.

Landschaften und Architektur lassen sich mit diesem Weitwinkelzoom hervorragend in Szene setzen. Ebenso ist die Naheinstellgrenze gering, sodass man auch im Makro-Bereich experimentieren kann.

Der Preis für diese Super-Linse ist entsprechend hoch. Zu beachten ist, dass leider keine Filter aufgeschraubt werden können, wie es bei vielen Ultraweitwinkelobjektiven der Fall ist.

Olympus M.Zuiko Digital ED 7-14 mm f/2.8 Pro
  • sehr lichtstark
  • hochwertige und robuste Verarbeitung
  • sehr gute Bildqualität
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 08:36 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Olympus M.Zuiko Digital ED 7-14 mm f/2.8 Pro ist die Profi-Variante eines Ultraweitwinkelobjektivs.
Panasonic Lumix G Vario 7-14 mm f/4.0

Panasonic bietet selbstverständlich auch ein Superweitwinkel-Objektiv mit MFT-Bajonett an. Die Brennweite ist die gleiche wie beim Profi-Objektiv von Olympus.

Mit einer durchgängigen maximalen Blende von f/4.0 liegt es zwischen den beiden Olympus-Linsen, was die Lichtempfindlichkeit angeht. Auch preislich liegt das Panasonic Lumix G Vario 7-14 mm f/4.0 zwischen diesen. Auch hier lassen sich keine Filter aufschrauben.

Wer also eine Superanfangsbrennweite und eine hohe Bildqualität sucht und die Tausendermarke im Preis nicht knacken will, dem sei dieses Objektiv empfohlen.

Panasonic Lumix G Vario 7-14 mm f/4.0
  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • durchgängige Blende von f/4.0
  • sehr gute Bildqualität
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 08:36 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Panasonic Lumix G Vario 7-14 mm f/4.0 bietet hohe Qualität zum respektablen Preis.

Standardzoom

Olympus M.Zuiko Digital ED 12-40 mm f/2.8 Pro

Das Standard-Zoomobjektiv aus der Pro-Reihe wird höchsten Ansprüchen gerecht: Mit einer durchgehenden Blende von f/2.8 ist es sehr lichtstark, die Bildqualität ist atemberaubend.

Auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen können damit Fotos entstehen, die beeindrucken.

Viel gelobt wird auch der Autofokus – besonders schnell, leise und genau stellt er das Bild scharf.

Die Linse ist aus hochwertigem Metall, sie verfügt über eine Wasser- und Staubversieglung.

Ambitonierte Fotografen, die einen hochwertigen „Immer-Drauf“-Zoom suchen, der in den meisten Fotosituationen eingesetzt werden kann, für die ist das Olympus M.Zuiko Digital ED 12-40 mm f/2.8 Pro eine klare Empfehlung.

Olympus M.Zuiko Digital ED 12-40 mm f/2.8 Pro
  • herausragende Bildqualität
  • durchgängig lichtstark
  • schneller Autofokus
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 08:51 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Olympus M.Zuiko Digital ED 12-40 mm f/2.8 Pro wird höchsten Ansprüchen gerecht.
Panasonic Lumix G X Vario 12-35 mm f/2.8 II ASPH. / O.I.S.

Das Panasonic-Objektiv ist genauso lichtstark wie das Standardzoom-Objektiv von Olympus, hat aber einen etwas anderen Brennweitenbereich. Mit eine Maximalbrennweite von 35 mm ist er etwas kleiner.

Es verfügt über einen Bildstabilisator. Außerdem hat es einen Staub-, Spritzwasser und Kälteschutz.

Die Bildqualität gilt als überzeugend, so dass das Panasonic Lumix G X Vario 12-35 mm f/2.8 II auf jeden Fall einen Blick wert sein sollte.

Panasonic Lumix G X Vario 12-35 mm f/2.8 II
  • Bildstabilisator
  • durchgängig lichtstark
  • sehr gute Bildqualität
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 08:36 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Panasonic Lumix G X Vario 12-35 mm f/2.8 II ist ein ideales Immer-Drauf-Objektiv.
Panasonic Leica DG Vario-Elmarit 12-60 mm f/2.8-4.0 ASPH

Das Panasonic Leica DG Vario-Elmarit 12-60 mm f/2.8-4.0 ASPH deckt einen interessanten Brennweitenbereich ab.

Es reicht von Superweitwinkel bis in den mittleren Telebereich. Damit ist es sowohl für Landschaften als auch für Portraits sehr gut geeignet.

Für das MFT-Objektiv hat Panasonic sich mit Leica zusammengetan; ein Name, der für hohe Qualität steht.

Diesem Anspruch wird das Objektiv gerecht: Scharf bis in die Ecken, keine Verzerrungen oder Streuverluste sind auf den Fotos zu sehen.

Das Objektiv ist gegen Staub, Schmutz und Wasser geschützt. Außerdem verfügt es über einen Bildstabilisator.

Panasonic Leica DG Vario-Elmarit 12-60 mm f/2.8-4.0 ASPH.
  • sehr gute Leica-Qualität
  • lichtstark
  • Bildstabilisator
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 05:06 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Höchste Qualität – die bietet das Panasonic Leica DG Vario-Elmarit 12-60 mm f/2.8-4.0 ASPH.

Telezoom

Panasonic Lumix G X Vario 35-100 mm f/2.8

Das Tele-Zoom-Objektiv Panasonic Lumix G X Vario 35-100 mm f/2.8 schließt von der Brennweite an das Panasonic Lumix G X Vario 12-35 mm f/2.8 II an und ist daher eine perfekte Ergänzung – mit dieser Kombi ist man für alle Fotosituationen gerüstet.

Auch in der Kameratasche sind die beiden ein gutes Paar: Das 35-100 mm-Objektiv ist für seinen Zoombereich sehr kompakt und leicht, sodass es auch unterwegs Freude bereitet.

Das Brennweiten-Äquivalent von Olympus M.Zuiko Digital ED 40-150mm f/2.8 Pro ist mehr als doppelt so schwer.

Das Objektiv ist sehr schnell und großartig lichtstark. Mit einer Blende von f/2.8 ist es kaum zu schlagen. Die Verarbeitungsqualität ist überzeugend. Der Wetterschutz sorgt dafür, dass es auch draußen ohne schlechtes Gewissen eingesetzt werden kann.

Der Bildstabilisator verhilft zu verwacklungsfreien Fotos auch bei schwierigen Lichtverhältnissen.

Alles ist allem ist das Panasonic Lumix G X Vario 35-100 mm f/2.8 hervorragendes Objektiv, das sich vor allem für Events und Sportveranstaltungen eignet.

Beim Kauf ist zu empfehlen, darauf zu achten, dass es sich um die neuere Version von 2017 handelt.

Panasonic Lumix G X Vario 35-100 mm f/2.8
  • lichtstark
  • Bildstabilisator
  • Wetterversieglung
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 05:09 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Panasonic Lumix G X Vario 35-100 mm f/2.8 ist ein hervorragendes Event-Objektiv.
Olympus M.Zuiko Digital ED 40-150 mm f/4.0-5.6 R

Das Olympus M.Zuiko Digital ED 40-150 mm f/4.0-5.6 R ist der absolute Preiskracher: Für unter 250 Euro erhält man einen enormen Brennweitenbereich.

Natürlich ist das MFT-Objektiv für diesen Preis nicht sonderlich lichtempfindlich. Dennoch überzeugt es durch gestochen scharfe Fotos im mittleren Brennweitenbereich.

Vor allem bei Porträts in guten Lichtverhätnissen macht das Zoomobjektiv eine gute Figur.

Noch ein paar Argumente: der schnelle Autofokus und das geringe Gewicht. Das Objektiv besteht zum Großteil aus Kunststoff; das ist nicht besonders hochwertig, aber bei dem Preis tolerierbar.

Fazit – für Fotografen, die eine große Brennweite zum kleinen Preis haben wollen und hauptsächlich bei guten Lichtverhältnissen fotografieren, ist das Olympus M.Zuiko Digital ED 40-150 mm f/4.0-5.6 R ein tolles Objektiv!

Alternative MFT-Objektive – das äquivalente Panasonic-Objektiv Panasonic Lumix G X Vario Tele Powerzoom 45-175 mm f/4.0-5.6 ist fast doppelt so teuer, verfügt allerdings über einen Bildstabilisator.

Olympus M.Zuiko Digital ED 40-150 mm f/4.0-5.6 R
  • Top-Preis-Leistungs-Verhältnis
  • großer Brennweitenbereich
  • leicht und kompakt
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 02:36 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Olympus M.Zuiko Digital ED 40-150 mm f/4.0-5.6 R ist der absolute Preiskracher!
Panasonic Leica DG VARIO-ELMAR 100-400 mm f/4.0-6.3

Wer noch größere Brennweiten sucht, dem sei das Panasonic Leica DG VARIO-ELMAR 100-400 mm f/4.0-6.3 empfohlen.

Es ist zwar deutlich teuerer als das Panasonic Lumix G Vario 100-300 mm f/4.0-5.6 II oder das Olympus M.Zuiko Digital 75-300mm f/4.8-6.7 II, bietet dafür jedoch auch Vorzüge.

Die Linse ist mit knapp einem Kilogramm Gewicht im Vergleich zu anderen Supertelezooms sehr leicht. Es ist hochwertig verarbeitet und wettergeschützt.

Auch sehr weit entfernte Motive werden sehr scharf abgelichtet. Das Objektiv ist ideal für die Naturfotografie geeignet.

Panasonic Leica DG VARIO-ELMAR 100-400 mm f/4.0-6,3
  • Top-Bildqualität
  • sehr großer Brennweitenbereich
  • verhältnismäßig leicht und kompakt
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 05:09 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Panasonic Leica DG VARIO-ELMAR 100-400 mm f/4.0-6.3 ist ideal für Naturfotografen.

Übersicht MFT-Objektive: Festbrennweiten

Superweitwinkel (unter 15 mm Brennweite)

Panasonic Leica DG Summilux 12mm f/1.4 ASPH

Das Panasonic Leica DG Summilux 12mm f/1.4 ASPH baut auf die legendäre Qualität der Leica Summilux-Linsen auf.

Mit dieser MFT-Festbrennweite können herausragend gute Bilder gelingen.

Mit einer maximalen Blende von f/1.4 ist es enorm lichtstark. Landschaften in diffusem Licht, Städte bei Nacht – all das lässt sich wunderbar mit diesem Objektiv festhalten.

Die Verarbeitungsqualität ist ebenso hochwertig; vom Bajonett bis zur Streulichtblende wurde nur Metall verwendet.

Obwohl das Objektiv recht klein ist, wirkt es dennoch verhältnismäßig schwer. Das wiederum sorgt dafür, dass es gut in der Hand liegt. Es ist geschützt gegen Wind und Wetter.

Dieses Superweitwinkelobjektiv ist zugegebenermaßen nicht ganz günstig mit mehr als 1.100,- Euro.

Das entsprechende Objektiv von Olympus M.ZUIKO ED 12 mm f/2.0 kostet nur die Hälfte, die Bildqualität gilt aber auch nicht ganz so gut.

Panasonic Leica DG Summilux 12mm f/1.4 ASPH
  • Superweitwinkel
  • herausragende Bildqualität
  • hochwertige Verarbeitung
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 05:06 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Mit dem Panasonic Leica DG Summilux 12mm f/1.4 ASPH sind atemberaubend gute Landschafts- und Architekturaufnahmen auch bei wenig Licht kein Problem.

Gemäßigte Weitwinkelobjektive (zwischen 15 und 25 mm Brennweite)

Olympus M.ZUIKO 17 mm f/1.8

Dieses Weitwinkelobjektiv ist besonders flach, weshalb es in die Kategorie der Pancake-Objektive gehört. Zusammen mit der Brennweite von 17 mm ist das Olympus M.ZUIKO 17 mm f/1.8 ideal für die Streetfotografie.

Dank maximaler Blendenöffnung von 1.8 ist das Objektiv sehr lichtstark, sodass auch bei wenig Licht tolle, verwacklungsfreie Bilder entstehen.

Der Autofokus ist extrem schnell. Um noch sponater zu sein, lässt der Fokus mit eingebauter Schnellfokuskupplung im Vorhinein festlegen lässt. So wird ein weiter Bereich scharf und man kann auf Festen oder in der Stadt einfach drauflosknipsen und tolle Szenen festhalten, und sich Sorgen um die Schärfe machen zu müssen.

Das entsprechende Objektiv von Panasonic Leica DG Summilux 15mm f/1.7 ASPH verfügt über eine etwas kleinere Brennweite und etwas mehr Lichtstärke. Vom Preis her sind sie ähnlich. Der Blendenring funktioniert allerdings meist nicht an Olympus-Kameras.

Olympus M.ZUIKO 17 mm f/1.8
  • Pancake-Objektiv
  • lichtstark
  • hochwertige Verarbeitung
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 02:48 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Olympus M.ZUIKO 17 mm f/1.8 Weitwinkelobjektiv eignet sich vor allem für die Streetfotografie.
Panasonic Lumix 20 mm f/1.7 II

Natürlich gibt es noch mehr MFT-Objektive mit gemäßigtem Weitwinkel.

Eine echte Alternative zum vorher genannten Olympus M.ZUIKO 17 mm f/1.8 ist das Panasonic Lumix 20 mm f/1.7 II. Es ist deutlich günstiger, aber genauso flach und sogar etwas lichtstärker. Die Brennweite von 20 mm ist etwas größer.

Der Fokus wird häufig als etwas langsam kritisiert (und laut), weswegen das Objektiv bei Motiven in Bewegung Probleme bereiten kann. Aber ansonsten überzeugt es durch schöne Fotos auch bei wenig Licht. Das Bokeh wird vielfach gelobt.

Im Gegensatz zur ersten Version dieses Objektivs, das aus Kunststoff bestand, ist das Panasonic Lumix 20 mm f/1.7 II aus hochwertigem Metall.

Panasonic Lumix 20 mm f/1.7 II
  • Top-Preis-Leistungs-Verhältnis
  • sehr flach
  • lichtstark
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 09:45 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Panasonic Lumix 20 mm f/1.7 II ist ein Preis-Leistungs-Knaller.

Normalobjektive (25 bis 30 mm Brennweite)

Panasonic Lumix G 25 mm f/1.7 ASPH

Scharfe Bilder, schnelle Fokussierung, handlich, leicht und ein unschlagbarer Preis – alles Gründe, das Panasonic Lumix G 25 mm f/1.7 ASPH zu empfehlen.

Mit dieser Normalbrennweite lassen sich Porträts – mit schönem Bokeh – schießen oder auch Landschaften und Gruppen fotografieren – wenn man weit genug weg gehen kann vom Motiv.

Für viele Fotografen ist dieses Objektiv die Immer-drauf-Linse für alle Gelegenheiten.

Das Äquivalent von Olympus M.ZUIKO 25mm f/1.8 ist etwas kompakter, allerdings auch doppelt so teuer.

Panasonic Lumix G 25 mm f/1.7 ASPH
  • Top-Preis-Leistungsverhältnis
  • lichtstark
  • schönes Bokeh
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 08:18 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Panasonic Lumix G 25 mm f/1.7 ASPH. ist ein ideales Immer-Drauf-Objektiv für Fotografen, die die Normalbrennweite schätzen.

Leichte Teleobjektive (30 bis 50 mm Brennweite)

Panasonic Leica DG NOCTIRON 42,5 mm f/1.2 ASPH.

Mit diesem Panasonic-Objektiv wird eine Leica-Legende wiedererweckt.

Die Schärfe des Panasonic Leica DG NOCTIRON 42,5 mm f/1.2 ASPH. ist überwältigend; Verzerrungen gibt es kaum.

Die Farben sind strahlend intensiv. Die enorme Lichtstärke ermöglicht eine geringe Schärfentiefe und macht die Linse auch bei sehr wenig Licht einsetzbar.

Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, die Handhabung angenehm. Es gibt einen Bildstabilisator – was bei f/1.2 fast überflüssig scheint.

42,5 mm bedeutet eine effektive Brennweite von 85 mm – perfekt für Porträts. Mit einem Blendenring lässt sich die Blende schnell einstellen. Die neun Lamellen sorgen für ein schönes Bokeh.

Die Qualität des Porträt-Objektivs schlägt sich natürlich auch im Preis nieder …

Panasonic Leica DG NOCTIRON 42,5 mm f/1.2 ASPH.
  • herausragende Bildqualität
  • enorm lichtstark
  • schönes Bokeh
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 05:24 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Panasonic Leica DG NOCTIRON 42,5 mm f/1.2 ASPH. ist ein Porträt-Objektiv, das seinesgleichen sucht.
Olympus M.ZUIKO 45 mm f/1.8

Das Olympus M.ZUIKO 45 mm f/1.8 ist besonders gut geeignet für Porträts und deutlich günstiger als das zuvor vorgestellte.

Die Kombination aus der 45-mm-Brennweite und der Blende von f/1.8 macht eine extrem flache Schärfentiefe möglich; das Bokeh ist schöner als bei den meisten anderen MFT-Objektiven.

Durch die geringen Maße und das niedrige Gewicht passt die Linse perfekt zu kleineren MFT-Kameras und lässt sich gerne mitnehmen.

Die hohe Lichtempfindlichkeit des Objektivs sorgen dafür, dass auch bei wenig Licht ohne Blitz verwacklungsfreie Fotos entstehen. Wer noch mehr Lichtstärke braucht und deutlich tiefer in die Tasche greifen kann, dem sei das Olympus M.Zuiko 45 mm f/1.2 PRO empfohlen.

Die Bildqualität ist sehr gut, Verzerrungen oder sonstige Störungen kommen so gut wie nicht vor. Der Autofokus ist blitzschnell.

Obwohl es aus Plastik besteht, macht das Objektiv einen soliden Eindruck.

Der Preis ist ein weiteres Argument für das Olympus M.ZUIKO 45 mm f/1.8. Wer ein sehr gutes Porträtobjektiv für seine MFT-Kamera sucht, der wird hiermit vermutlich glücklich!

Olympus M.ZUIKO 45 mm f/1.8
  • traumhaftes Bokeh
  • lichtstark
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 04:39 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Wer ein sehr gutes Porträtobjektiv für seine MFT-Kamera sucht, der wird mit dem Olympus M.ZUIKO 45 mm f/1.8 vermutlich glücklich!

Superteleobjektive (über 50 mm Brennweite)

Olympus M.ZUIKO ED 60 mm f/2.8 MACRO

Mit dem Olympus M.ZUIKO ED 60 mm f/2.8 MACRO kann man einem Käfer in die Augen schauen. Es ist optimiert für Makro-Aufnahmen; die Naheinstellgrenze liegt bei rund 20 Zentimetern.

Die Bildqaulität lässt wohl keine Wünsche offen. Die Fokussierung gelingt präzise und schnell.

Dank Wetterversieglung ist es gegen Staub und Wasser geschützt. Also ab in den Wald und auf die Lauer gelegt! Natürlich ist das Objektiv aber auch für andere Fotosituationen einsetzbar.

Wer für die Makro-Fotografie einen Bildstabilisator benötigt – was bei dieser Brennweite empfehlenswert ist – der greift lieber zum Panasonic Leica DG Elmarit Makro 45 mm f/2.8.

Olympus M.ZUIKO ED 60 mm f/2.8 MACRO
  • starker Vergrößerungsfaktor
  • präziser Fokus
  • sehr gute Bildqualität
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 08:18 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Olympus M.ZUIKO ED 60 mm f/2.8 MACRO ist ein hervorragendes Objektiv für die Makro-Fotografie.
Samyang 85 mm f/1.4

Wie bei fast allen Samyang-Objektiven muss auch das Samyang 85 mm f/1.4 komplett manuell bedient werden.

Dafür ist es aber auch unschlagbar günstig. Die Verarbeitung ist trotz des geringen Preises alles andere als Ramsch; sie macht einen hochwertigen Eindruck.

Die Bildqualität ist überzeugend, das Bokeh sehr weich – ideal für Porträts!

Wen der fehlende Autofokus nicht stört und wer auch auf einen Bildstabilisator verzichten kann, für den ist das Samyang 85 mm f/1.4 ein perfektes Objektiv.

Samyang 85 mm f/1.4
  • Top-Preis-Leistungs-Verhältnis
  • schönes Bokeh
  • gute Bildqualität
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 12:54 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Samyang 85 mm f/1.4 ist preislich (fast) unschlagbar.
Olympus M.Zuiko Digital ED 300 mm f/4.0 IS Pro

Das Olympus M.Zuiko Digital ED 300 mm 4.0 IS Pro ist ein Teleobjektiv der Extraklasse.

Es ist leichter und kompakter als vergleichbare Linsen, verfügt über ein ausgeklügeltes Bildstabilisierungssystem (bis mindestens 1/80 lassen sich freihändig Fotos schießen) und ist gegen äußere Einflüsse wie Staub, Frost oder Wasser geschützt.

Die Bildqualität gilt als überragend gut. Es gibt so gut wie keine chromatischen Aberrationen und nur minimale Verzerrungen. Die Verarbeitung des Objektivs ist sehr gut.

Der Fokusring lässt sich zurückziehen und von elektronische auf mechanische Kopplung umschalten. Damit lässt sich die Fokussierung noch feiner einstellen.

Insgesamt ein perfektes MFT-Objektiv für Wildlife-Fotografen, die es sich leisten können.

Olympus M.Zuiko Digital ED 300 mm 4.0 IS Pro
  • herausragende Bildstabilisierung
  • überragende Bildqualität
  • geschützt gegen Staub, Frost und Wasser
Letzte Aktualisierung: 24.06.2019 05:21 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Olympus M.Zuiko Digital ED 300 mm 4.0 IS Pro ist ein perfektes Objektiv für die Tierfotografie.

Die Entscheidung für ein MFT-Objektiv

Dank des offenen MFT-Systems gibt es zahlreiche Objektive mit MFT-Bajonett von unterschiedlichen Herstellern. Diese Übersicht zeigt eine Auswahl von empfehlenswerten Linsen – was nicht heißt, dass andere nicht auch gut sein können.

Die Wahl des Objektivs hängt von vielen Faktoren ab – Einsatzgebiet, Budget, persönliche Vorlieben etc. – und ist daher immer ein Abwägen. Am Ende hilft nur eins: ausprobieren.

Oft können MFT-Objektive bei lokalen Händlern ausgeliehen werden. Online-Händler bieten teils ähnliche Möglichkeiten.

Danach kann man sich mit gutem Gefühl für den Kauf entscheiden.

Tags: , , , ,

Über den Autor

Friederike fotografiert, seitdem sie sechszehn Jahre alt ist – am liebsten Straßenszenen und Landschaften. Neben ihrem Fotografie-Hobby ist sie selbstständige Lektorin und Autorin für Blogs und Websites. Bei Kamera Guru kann sie endlich Hobby und Beruf zusammenbringen.

Anzeigen (Affiliate-Links)

Dieser Beitrag enthält Provisions-Links zu relevanten Produkten (sog. Affiliate-Links).

Einkäufe nach dem Klick auf einen dieser Links können dazu führen, dass Kamera Guru eine Provision erhält. Dem Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.

Solche Provisions-Links sind mit dem Zusatz „Amazon“, dem -Symbol oder dem -Symbol markiert.

Mehr dazu ist in unseren Transparenz-Hinweisen erläutert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Veröffentlichung des Kommentars gemäß Datenschutzerklärung elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Zurück nach oben ↑

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD