Objektive Portrait-Objektive für Sony Alpha 6000 / 6300 / 6500

Letzte Aktualisierung am 21. Dezember 2018 | von Friederike

0

Portrait-Objektive für Sony Alpha 6000 / 6300 / 6500

Beitrag enthält Anzeigen - mehr erfahren
5 Portrait-Objektive für Sony Alpha 6000 / 6300 / 6500 im Vergleich
Portrait-Objektiv
Sony SEL-50F18F
Sony SEL-50F18F

Letzte Aktualisierung: 12.11.2019 10:09 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

Portrait-Objektiv
Sony SEL-50F14Z Zeiss
Sony SEL-50F14Z Zeiss

Letzte Aktualisierung: 12.11.2019 10:39 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

Portrait-Objektiv
Sigma 60 mm F2,8
Sigma 60 mm F2,8

Letzte Aktualisierung: 12.11.2019 18:03 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

Portrait-Objektiv
Sony SEL-85F18
Sony SEL-85F18

Letzte Aktualisierung: 12.11.2019 10:39 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

Portrait-Objektiv
Samyang 85/1,4
Samyang 85/1,4

Letzte Aktualisierung: 12.11.2019 10:33 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

Welche Portrait-Objektive für Sony Alpha 6000 / 6300 / 6500 sind empfehlenswert? Welche Portrait-Einstellungen gibt es bei den beliebten Systemkameras?

Portraits gehören zu den Königsdisziplinen der Fotografie: Der Fotograf muss es schaffen, den Menschen (oder das Tier) so einzufangen, dass das Bild Persönlichkeit und Gefühle transportiert.

Wie man das hinkriegt, dafür gibt es kein gelingsicheres Rezept – aber wie man mit den Kameras der aktuell zu der beliebstens Systemkamera-Serie, der Sony Alpha 6000er-Reihe, technisch einwandfreie Portraits hinbekommt, das erklärt dieser Artikel.

Außerdem stellen wir die besten Portrait-Objektive für Sony Alpha 6000, die Sony Alpha 6300 und die Sony Alpha 6500 vor.

Anleitung: Portraits mit der Sony Alpha 6000, 6300 und 6500 fotografieren

Portrait-Fotografie mit Sony Alpha 6000 / 6300 / 6500

Die DSLM-Kameras der Sony Alpha 6000er-Reihe bieten eine Reihe von Funktionen, die das Fotografieren von Portraits erleichtern.

Auch wenn das Menü-Design der Sony Alpha 6500 etwas anders aussieht als bei den beiden älteren Modellen, sind die Wege zu den Funktionen gleich.

Portrait-Funktionen auf einen Blick

+ Der Portrait-Modus

Die Kamera stellt autoamtisch eine Kombination aus Blende und Verschlusszeit ein, die für Portraits optimal sind. Die Blende ist weit geöffnet, sodass – mit der passenden Brennweite – der Hintergrund unscharf wird.

Die Gesichtserkennung wird automatisch aktiviert. Außerdem setzt die Kamera einen leichten Weichzeichungsfilter auf die Gesichtshaut, sodass die Menschen vorteilhafter aussehen.

Diese Option eigent sich für Eilige oder Fotografie-Anfänger, die sich erst noch mit Wirkung und Zusammenspiel von Blendenöffnung und Belichtungzeit vertraut machen wollen.

  1. Das Moduswahlrad auf „SCN“ einstellen.
  2. Im Menü auf Registerkarte 1 die Funktion Szenenwahl aufrufen.
  3. „Portrait“ auswählen.

+ Fokussieren mit Gesichtserkennung

Wer lieber selbst Blende und eventuell die Belichtungszeit in der Hand hat, der macht es sich mit der Fokussierung mittels Gesichtserkennung einfacher. Die Kamera registiert Gesichter und stellt sie automatisch scharf. Ob die Kamera ein Gesicht erkannt hat, sie man an dem Rahmen um den Kopf der Person auf dem Display oder den Sucher.

Befindet sich mehr als ein Gesicht vor der Kamera, wird das fokussiert, welches näher an der Kamera ist. Wird zusätzlich die Option „Lächel-Erkennung“ aktiviert, löst die Kamera nur aus, wenn sie ein Lächeln erkennt.

  1. Autofokusfeld auf „Breit“ einstellen.
  2. Im Menü auf Registerkarte 5 „Lächel-/Ges.-Erk.“ auswählen.
  3. Gesichtserkennung aktivieren, ggf. Lächelerkennung aktivieren.

+ Fokussieren mit Augenerkennung

Je näher man an das Gesicht herangeht, desto nachteiliger wird das Fokussieren per Gesichtserkennung. Nicht Nase, Mund oder irgendein Punkt auf der Stirn sollen scharf sein, sondern die Augen. Dank Augenerkennung ist das kein Problem: Ist diese Funktion aktiviert, erkennt die Kamera automatisch Augen und richtet den Fokus auf sie.

Den Augen-Autofokus kann man nutzen, indem man ihn auf die AEL-Taste legt.

  1. Im Menü auf Registerkarte 6 „Key-Benutzereinstlg.“ auswählen.
  2. „Funkt. d. AEL-Taste“ auswählen.
  3. Bis „Augen-AF“ scrollen und auswählen.

+ Gesichtswiedererkennung

Die Sony Alpha 6000er-Kameras können nicht nur allgemein Gesichter erkennen, sie können auch Gesichter wiedererkennen.

Bis zu acht Gesicter lassen sich einspeichern, die die Kamera bevorzugt fokussieren soll.

Diese Funktion bietet sich bespielsweise für Blogger und Instagramer an. In einer Gruppe oder Menschenmenge können sie so sicherstellen, dass sie im Fokus stehen.

Bei Familienfeiern, Hochzeiten, Firmenfeiern etc. könnte die automatische Gesichtswiedererkennung allerdings auch nachteilig sein: Wenn immer nur die selben Menschen auf den Fotos scharf abgebildet sind, sie die anderen, immer nur unscharfen Gäste sicher nicht begeistert.

So speichert man neue Gesichter in der Kamera:

  1. Im Menü auf Registerkarte 5 „Gesichtsregistr.“ auswählen.
  2. Auf „Neuregistrierung“ tippen. Im Sucher erscheint ein weißer Rahmen.
  3. Die Kamera auf die gewünschte Person richten, sodass ihr Gesicht den Rahmen vollständig und frontal ausfüllt.
  4. Den Auslöser betätigen und anschließen auf „Eingabe“ tippen.
  5. Damit die gespeicherten Gesichter bevorzugt werden, bei der Aktivierung der Gesichtserkennung zusätzlich „(registr. Gesicht)“ auswählen.

Portrait-Objektive für Sony Alpha 6000, 6300 und 6500

Bei der Portraitfotografie möchte man meist, dass der Bereich hinter der Person unscharf ist. Das sogenannte „Bokeh“ macht das Bild interessanter und lenkt die Aufmerksamkeit des Betrachters auf den abgelichteten Menschen.

Um eine Tiefenunschärfe zu erreichen, muss die Blende weit geöffnet sein. Weitwinkelobjektive, vor allem lichtempfindliche Festbrennweiten, erzeugen schönere Bokehs als andere Objektive.

Brennweiten zwischen 50 und 200 mm sind ideal für Portraits. Je stärker der Teleeffekt ist, desto weiter weg muss sich der Fotograf vom Model befinden – was für die Portraitfotografie durchaus ein Vorteil sein kann.

Auf keinen Fall sollte man eine Weitwinkel-Brennweite für Portraits nutzen. Diese erzeugen unschöne Verzerrungen.

Die Sony Alpha 6000er-Kameras verfügen alle über ein E-Mount Objektivbajonett.

Sony selbst hat einige gute und teilweise preiswerte Objektive im Programm. Aber auch die Objektive der Dritthersteller können überzeugen.

Hier stellen wir eine Auswahl der Portrait-Objektive für Sony Alpha 6000, 6300 und 6500 vor, die sich gut für die Portraitfotografie eignen.

Sony SEL-50F18 Standard-Objektiv

Das Standard-Portrait-Objektiv aus dem Hause Sony: Das Sony SEL-50F18 ist lichtstark und verfügt über einen optischen Bildstabilisator. Bei der Bildqualität gibt es nichts zu meckern.

Das alles gibt es zum Preis von unter 300 Euro – besser geht es kaum.

Sony SEL-50F18F
  • auch bei offener Blende scharf
  • lichtempfindlich
  • tolles Preis-Leistungs-Verhältnis
Letzte Aktualisierung: 12.11.2019 10:09 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Sony SEL-50F18F überzeugt durch gute Fotos und einen vergleichsweise niedrigen Preis.

Sony SEL-50F14 Zeiss Standard Objektiv

Noch lichtempfindlicher ist das Sony SEL-50F14 mit Zeiss-Linse.

Die Qualität ist überragend. Bokeh, Bildqualität, Schärfe – alles ein Traum!

Allerdings werden sicher eher Profis daraufzurückgreifen, da es mit über 1500 Euro ganz schön teuer ist.

Sony SEL-50F14Z Zeiss
  • sehr lichtstark
  • herausragendes Bokeh
  • scharf bis in die Ecken auch bei offener Blende
Letzte Aktualisierung: 12.11.2019 10:39 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Sony SEL-50F14Z Zeiss gilt als das Nonplusultra unter den 50 mm-Objektiven.

Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv

Das Sigma 60mm F2,8 DN Art ist der Preiskracher unter den Portrait-Objektiven.

Für nur rund 200 Euro liefert es solide Qualität. Allerdings ist es mit f/2.8 nicht ganz so lichtstark wie seine teureren Geschwister. Die Bauweise wird häufig als klapprig beschrieben.

In der Beurteilung des Objektivs wird das allerdings meist durch die knackige Schärfe der Bilder wieder wettgemacht.

Sigma 60 mm F2,8
  • sehr gute Bildqualität
  • sehr scharfe Fotos
  • tolles Preis-Lesitungs-Verhältnis
Letzte Aktualisierung: 12.11.2019 18:03 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Sigma 60 mm F2,8 ist der Preiskracher unter den Portraitobjektiven.

Sony SEL-85F18 Portrait-Objektiv

Preislich im Mittelfeld spiel das Sony SEL-85F18 mit rund 600 Euro.

Das Portrait-Objektiv ist schnell, leise und verfügt über eine frei belegbare Taste, auf die man sich beispielsweise den Augen-Autofokus legen kann.

Sony SEL-85F18
  • leiser, schneller Autofokus
  • hervorragende Bildqualität
  • auch bei offener Blende scharf
Letzte Aktualisierung: 12.11.2019 10:39 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Sony SEL-85F18 gilt als ausgezeichnetes Objektiv, das sich sehr gut für die Portraitfotografie eignet.

Samyang 85/1,4 Objektiv

Das Samyang 85/1,4 überzeugt zunächst durch seinen Preis von rund 300 Euro für eine phänomenale Lichtstärke.

Der Nachteil: Das Objektiv hat keinen Autofokus und auch sonstige Werte wie Blende und Brennweite werden nicht von Kamera zum Objektiv übertragen und umgekehrt.

Wem es nichts ausmacht, den etwas knapp geratenen Blendenring manuell zu bedienen und mehr unscharfe Bilder zu produzieren, bis das perfekte Foto entsteht, für den ist das Samyang 85/1,4 ein sehr gutes Portrait-Objektiv.

Samyang 85/1,4
  • schönes Bokeh
  • sehr lichtempfindlich
  • Top-Preis-Leistungs-Verhältnis
Letzte Aktualisierung: 12.11.2019 10:33 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das 85 mm-Objektiv mit manuellem Fokus des Drittherstellers Samyang kann tolle Ergebnisse liefern.

Portrait-Objektiv – Für jeden zu empfehlen

Familienfeiern, Geburtstagsparty, Hochzeit oder Urlaub und mehr – Menschen sind bei den meisten Foto-Gelegenheiten das häufigste Motiv.

Nicht nur für Profis, auch für Hobbyfotografen lohnt sich daher die Anschaffung eines Portrait-Objektivs.

Am besten eignen sich Tele-Festbrennweiten, die sind meist lichtempfindlicher als Zoomobjektive und erzeugen ein schöneres Bokeh.

Für die Sony Alpha 6000, 6300 und 6500 sollten die Brennweiten zwischen 50 und 200 mm liegen.

Es gibt viele gute Objektive im Handel.

Mit Preisen ab circa 200 Euro ist da auch für jeden Geldbeutel das passende dabei.

Ein Beispiel für eine vollständige Portrait-Ausrüstung (basierend auf Sony Alpha 6000) findet sich in der Sony Community.

Übrigens: Noch mehr empfehlenswerte Objektive für Sony Alpha 6000 / 6300 / 6500 stellen wir z.B. bei E-Mount Objektive für Sony Alpha 6000 / 6300 / 6500 oder Festbrennweiten für Sony Alpha 6000 / 6300 / 6500 vor.

Tags: , ,

Über den Autor

Friederike fotografiert, seitdem sie sechszehn Jahre alt ist – am liebsten Straßenszenen und Landschaften. Neben ihrem Fotografie-Hobby ist sie selbstständige Lektorin und Autorin für Blogs und Websites. Bei Kamera Guru kann sie endlich Hobby und Beruf zusammenbringen.

Anzeigen (Affiliate-Links)

Dieser Beitrag enthält Provisions-Links zu relevanten Produkten (sog. Affiliate-Links).

Einkäufe nach dem Klick auf einen dieser Links können dazu führen, dass Kamera Guru eine Provision erhält. Dem Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.

Solche Provisions-Links sind mit dem Zusatz „Amazon“, dem -Symbol oder dem -Symbol markiert.

Mehr dazu ist in unseren Transparenz-Hinweisen erläutert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Veröffentlichung des Kommentars gemäß Datenschutzerklärung elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Zurück nach oben ↑

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD