Zubehör Reisestativ

Letzte Aktualisierung am 21. März 2018 | von Andy

0

Reisestativ: 7 kleine und kompakte Stative im Vergleich

Beitrag enthält Anzeigen - mehr erfahren
7 Reise-Stative im Vergleich
Empfehlung Leichtgewicht
Manfrotto MKBFRA4-BH Befree
Manfrotto MKBFRA4-BH Befree

Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 17:57 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

Empfehlung Leichtgewicht
Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon
Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon

Letzte Aktualisierung: 15.12.2018 00:45 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

Empfehlung für schwere Kameras
BIG TMC-1 300 Carbon 2in1
BIG TMC-1 300 Carbon 2in1

Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 18:27 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

Empfehlung für Preistipp
Mantona Scout
Mantona Scout

Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 18:21 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

Empfehlung Leichtgewicht
Cullmann Munda 522 TC
Cullmann Munda 522 TC

Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 18:00 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

Empfehlung für Outdoor-Einsatz
Hama Traveller 150 Premium Duo
Hama Traveller 150 Premium Duo

Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 18:00 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

Empfehlung für Preis-Leistungstipp
Vanguard Veo 235AB
Vanguard Veo 235AB

Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 18:24 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Bilder und Preise via Amazon API

Auf Reisen zählt jedes Gramm – insbesondere beim Zubehör der Fotoausrüstung und im Speziellen beim Reisestativ.

Immer wieder stellt sich beim Zusammenstellen der Fotoausrüstung die Frage: Brauche ich das Kamera-Stativ unterwegs wirklich?

Logischerweise hängt der Einsatz eines Stativs (vor allem beim Reisestativ) vom jeweiligen Anwendungsfall ab.

Heute schauen wir uns typische Anwendungsgebiete, bei denen ein Stativ sinnvoll oder gar unverzichtbar ist, genauer an.

Des Weiteren gehen wir auf die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zwischen einem normalem Stativ und einem speziellen Reisestativ ein und beleuchten die wichtigsten Kriterien, welche beim Kauf eines Reisestativs zu beachten sind.

Alles Wichtige zum Reisestativ im Überblick

Unterscheidungsmerkmale zwischen einem Reisestativ und einem normalen Stativ

Ein Reisestativ zeichnet sich in erster Linie durch ein deutlich geringeres Packmaß und ein leichteres Gewicht aus.

Gleichzeitig sollte ein Reisestativ eine hohe Stabilität aufweisen, da es auf Reisen auch in unwegsamen Gelände eingesetzt werden könnte.

Gerade beim Einsatz auf unbefestigtem Boden muss ein Reisestativ zu 100% zuverlässig sein, um der teuren Kameraausrüstung einen sicheren Halt zu gewährleisten.

Das Handling beim aus- und abbauen sollte sehr schnell und reibungslos funktionieren, da bei wechselnden Foto-Locations sich dieses Prozedere mehrmals an einem Tag wiederholen könnte.

Deshalb ist auf eine gute Verarbeitung der einzelnen Komponenten (Standfüße, Ausziehelemente und Halteclips etc.) zu achten.

Stativ für unterwegs

Bild: Pixabay (CC0) / Kaz

Typische Anwendungsgebiete für ein Reisestativ

+ HDR-Fotografie

Bei der HDR-Fotografie werden mehrere Bilder mit unterschiedlichen Belichtungszeiten gemacht.

Diese unterschiedlichen Aufnahmen dürfen keine Bewegungsabweichungen aufweisen, da diese Aufnahmen später übereinander gelegt werden und die Software am PC daraus ein Bild errechnet.

Das kann nur mit einem Stativ bzw. Reisestativ realisiert werden, da die kleinste Abweichung und Verwicklung später im Endergebnis zu sehen ist.

+ Langzeitbelichtung

Bei Langzeitbelichtungen, z.B. um die Bewegung bei einem Wasserfall einzufrieren, ist ebenso ein Stativ notwendig. (vgl. Graufilter (ND-Filter) für Langzeitbelichtung)

Für die dafür notwendige lange Belichtungszeit benötigt man ein Stativ um Verwacklungen zu vermeiden.

+ Zeitrafferaufnahmen

Zeitrafferaufnahmen können über mehrere Stunden dauern. Dabei wird in einem vorgewählten Intervall über einen längeren Zeitraum Bilder gemacht.

Diese Bilder werden später am PC oder direkt in der Kamera zu einem Zeitraffervideo zusammengefügt. Dabei muss die Kamera einen sicheren und verwacklungsfreien Stand haben.

Professionelle Zeitraffer-Aufnahmen werden dann noch mit einem zeitgesteuerten Slider ergänzt. Dabei wird die Kamera in Kombination mit dem Slider bewegt, was zu einem weiteren Bewegungseffekt führt.

+ Gruppenaufnahmen

Für eine Gruppenaufnahme, bei der der Fotograf auch sichtbar sein möchte, ist ein Stativ ebenso notwendig.

Jeder kennt die traditionellen Familienfeste, auf denen ein gemeinsames Foto erstellt wird und es sehr schön ist, wenn auf dieser Gruppenaufnahme alle Familienmitglieder zu sehen sind.

+ Panoramaaufnahmen

Eine Panoramaaufnahme wird aus mehreren einzelnen Aufnahmen am Rechner zusammengefügt.

Ein Stativ mit integrierte Wasserwaage und einer Skala hilft bei der Ausrichtung der Kamera.

Auf was muss ich beim Kauf eines Reisestativ besonders achten?

Prinzipiell sind die Kaufkriterien zwischen einem „normalen Stativ“ und einem Reisestativ ähnlich.

Wer möchte schon ein schweres Stativ in seiner Fototasche haben und mitschleppen – das gilt auch für das „normale Stativ“.

Die Unterschiede bzw. die Gewichtungen der einzelnen Kaufkriterien haben wir der Wichtigkeit nach für ein Reisestativ wie folgt zusammengestellt:

+ Gewicht

Das Gesamtgewicht des Stativs ist das Hauptkriterium.

Wer z.B. in ein Reisestativ aus Carbon anstelle von Aluminium investiert, zahlt ein paar Euro mehr, bekommt aber das gleiche Stativ mit einem wesentlich geringeren Gewicht.

+ Abmessungen

Die Abmessungen bzw. das Packmaß sind das zweit wichtigste Kriterium eines Reisestativs, da es in einem Fotorucksack bzw. Fototasche untergebracht werden muss.

+ Stabilität

Was für ein max. Kameragewicht kann das Reisestativ sicher und zuverlässig tragen?

Stimmt das max. Belastungsgewicht mit meiner Kamera und meinem größten Objektiv überein?

+ Handling

Wie schnell und einfach ist das Reisestativ auf- und wieder abgebaut?

Hier zeigt sich die Verarbeitung- und Materialqualität eines Stativs am deutlichsten.

+ Stativkopf

Der Stativkopf muss die eigenen Anforderungen erfüllen.

Mit einem Kugelkopf z.B. kann die Kamera 360° verstellt werden und hat einen entsprechenden Neigewinkel nach oben und unten, um die Kamera auszurichten.

+ Arbeitshöhe

Wie hoch ist die maximale Arbeitshöhe?

D.h. wie hoch kann das Reisestativ max. ausgefahren werden, bei dem das Stativ und die Kamera noch sicher steht.

+ Beinauswahl

Wird das Reisestativ oft in unwegsamen Gelände z.B. auf Bergtouren verwendet, sollte auf gute Gelenke an den Füssen geachtet werden.

+ Standfestigkeit

Die Standfestigkeit auf dem Boden hängt u.a. von den Füßen des Stativs ab.

Einige Hersteller geben neben den Gummifüßen auch noch Spikes für eine sichere Bodenhaftung als Zubehör mit.

Von den meisten Herstellern wird noch ein entsprechender Hacken in der Mitte des Stativs angebracht.

Dieser dient dazu, um ein zusätzliches Gewicht zur Stabilitätserhöhung des Stativs anzubringen.

7 kleine und kompakte Reisestative im Vergleich

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an verfügbaren Stativen in allen erdenklichen Ausführungen und Preisklassen.

Um die Kaufentscheidung etwas zu erleichtern, haben wir eine Empfehlungsübersicht von sieben beliebten Reisestativen im folgenden Vergleich zusammengestellt.

 Manfrotto BefreeRollei Compact TravellerBIG TMC-1 300Mantona ScoutCullmann MundaHama TravellerVanguard Veo
MaterialCarbonCarbonCarbonAluminiumCarbonAluminiumAluminium
Max. Belastbarkeit4 kg8 kg15 kg4 kg5 kg5 kg6 kg
Gewicht1,1 kg0,98 kg1,3 kg1,4 kg1,02 kg1,53 kg1,5 kg
Anzahl Auszüge3434444
max. Höhe142,5 cm142 cm167 cm144 cm135,5 cm150 cm145 cm
Höhe ohne Mittelsäule123 cm124 cm142 cm124 cm105 cm131,5 cm122,5 cm
min. Höhe34 cm34 cm41 cm34 cm17 cm38 cm38 cm
Packmaß41 cm33 cm47 cm40 cm31,5 cm38,5 cm38 cm
Wasserwaage / Drehwinkel / Skala√ / 360° / -√ / 360° / √√ / 360° / √- / 360° / -√ / 360° / √√ / 360° / √√ / 360° / √
Neigungswinkel-90° +40°-90°+40°-90° +40°-90° +40°-90° +40°-90° +40°-90° +40°
KopfartKugelkopfKugelkopfKugelkopfKugelkopfKugelkopfKugelkopfKugelkopf
Gewinde1/4 Zoll1/4 Zoll1/4 Zoll1/4 Zoll1/4 Zoll1/4 Zoll1/4 Zoll
Kameraauflage
Größe / Material
22 cm2 / Gummi12,25 cm2 / Gummi25 cm2 / Gummi200PL / Gummi16 cm2 / Gummi16 cm2 / Gummi12,25 cm2 / Gummi

Manfrotto MKBFRA4-BH Befree

Das Manfrotto MKBFRA4-BH Befree Reisestativ punktet bei dem Hautkriterium Gesamtgewicht mit gerade mal 1,1 kg. Das Packmaß geht mit 41 cm noch in Ordnung, ist aber am oberen Ende anzusiedeln.

Das Design ist sehr edel anmutend und der verbaute Kugelkopf ist sehr leichtgängig.

Die Ausstattung lässt leider einen zusätzlichen Hacken zur Stabilisierung des Reisestativs schmerzlich vermissen, was bei einigen Anwendern sogar zu einem K.O.-Kriterium führen könnte.

Ebenso wurde auf eine integrierte Wasserwege und Skala zur Ausrichtung der Kamera verzichtet, was das Stativ für Panoramaaufnahmen somit unbrauchbar macht.

Manfrotto MKBFRA4-BH Befree
  • sehr leicht
  • gutes Design
  • Verarbeitung des Kugelkopfs
Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 17:57 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Reisestativ von Manfrotto ist ein leichter Wegbegleiter für kleinere Kameras ohne viel Extras.

Rollei Compact Traveller No.1 Carbon

Mit dem Rollei Compact Traveller No.1 Carbon kommt das absolute Leichtgewicht unter den Reisestativen in unserem Vergleich.

Mit einem Gesamtgewicht von unter einem Kilo und vor allem in Kombination mit einem sehr schmalen Packmaß von gerade mal 33 cm sticht das Rollei aus der Konkurrenz heraus.

Die Ausstattung lässt ebenso wenig vermissen.

Stabilitätshaken, leichtgängige Achsen und Befestigungsclips bis hin zur integrierten Wasserwaage mit Scala – es sind alle wichtigen Ausstattungsmerkmale vorhanden.

Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon
  • extrem leicht
  • gute Ausstattung
  • Achsen leichtgängig
Letzte Aktualisierung: 15.12.2018 00:45 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Rollei Compact Traveller No.1 Carbon wird seinem Namen mehr als gerecht. Tadellose Verarbeitung bei geringem Gewicht machen es zu einem durchdachten und anwenderfreundlichen Reisestativ.

BIG TMC-1300 Carbon 2in1

Das BIG TMC-1300 Carbon 2in1 ist ein auf Stabilität und Festigkeit hin optimiertes Stativ. Es ist aus Carbon gefertigt und bringt trotzdem, durch seine Bauart stolze 1,3 kg auf die Waage.

Durch die stabile Ausführung kommt es auf eine max. Arbeitshöhe von 167 cm mit ausgefahrener Mittelsäule.

Es eignet sich aufgrund dieser Merkmale hervorragend für z.B. schwere DSLR-Kameras inkl. Telezoom-Objektiv mit einem Gewicht von bis zu 15 kg.

Neben dem 3-Bein Stativ ist noch eine Mini-Mittelsäule mit dabei, durch die man auf eine min. Arbeitshöhe von 28 cm kommt, was für Makroaufnahmen sehr von Vorteil sein kann.

BIG TMC-1 300 Carbon 2in1
  • stabile Bauweise
  • Gelenke gut verarbeitet
  • gute Ausstattungsmerkmale
Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 18:27 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Big TMC-1300 ist ein äußerst stabiles Reisestativ aus Carbon, welches sich sehr gut für schweres Kameragerät eignet.

Mantona Scout

Unser Preistipp kommt mit dem Mantona Scout.

Diese Reisestativ besticht durch einen günstigen Anschaffungspreis bei gleichzeitig solider Qualität und guten Austattungsmerkmalen.

Der verbaute Kugelkopf hat eine Schnellwechselplatte inkl. einer Fallsicherung.

Die umkehrbare Mittelsäule für bodennahe Makroaufnahmen und eine eingebauter Wasserwaage fehlen ebenso wenig.

Das Mantona Scout gibt es in verschiednen Ausführungen wie z.B. verschiedenen Arbeitshöhen von 142 cm bis 160 cm oder verschiedenen Kit-Versionen z.B. inkl. Mantona Premium Tasche oder zweiter Wechselplatte.

Mantona Scout
  • Ausführungsvarianten
  • Preistipp
  • umkehrbare Mittelsäule
Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 18:21 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Ein gut verarbeitetes Reisestativ zum schmalen Preis bietet Mantona in verschiedenen Ausführung- und Kitvarianten an.

Cullmann Munda 522 TC

Das Culmann Munda 522 TC ist ein sehr leichtes und kompaktes Reisestativ.

Mit gerade mal 1,02 kg und einem schlanken Packmaß von 31,5 cm ist das Culmann Munda 522 TC die beste Lösung dieser Kategorie in unserem Vergleich.

Durch einen bautechnischen Kniff, nämlich einer doppelt ausfahrbaren Mittelsäule, kommt das Stativ von Cullmann auf einen erstaunliche min. Arbeitshöhe von 17 cm.

Durch die kompakte Bauweise eignet sich dieses Reisestativ am Besten für leichtere bis mittelschwere z.B. DSLM-Systemkameras, da die max. Belastungsgrenze mit 5 kg angegeben ist.

Cullmann Munda 522 TC
  • kompakte Abmessungen
  • Leichtgewicht
  • gute Ausstattung
  • kurze Mittelsäule für Makroaufnahmen
Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 18:00 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Cullmann Munda 522 TC ist ein absolutes Leichtgewicht unter den Reisestativen. Realisiert mit das mit einem Kniff bei der Konstruktion.

Hama Traveller 150 Premium Duo

Kompakte Abmessungen bei einem etwas höheren Gewicht von über 1,5 kg bietet das Hama Traveller 150 Premium Duo.

Das Dreibein-Stativ besticht durch einen abnehmbaren Holm, welcher als Einbein-Stativ verwendet werden kann.

Als weiteres Highlight bietet das Hama Traveller 150 Premium Duo eine Neopren Ummantelung an allen drei Beinen, was vor allem im Winter bei kaltem Aluminum hilft.

Im Lieferumfang sind sowohl Gummi- wie auch Spikefüße für einen sicheren Outdoor-Einsatz enthalten.

Hama Traveller 150 Premium Duo
  • kompakte Abmessungen
  • sehr gute Ausstattung
  • Dreibeinstativ mit Einbeinstativ-Funktion
Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 18:00 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Hama Traveller 150 Premium Duo bietet sehr gute Ausstattungsmerkmale und Funktionen für einen reibungslosen Outdoor-Einsatz auch unter schwierigen Bedingungen.

Vanguard Veo 235AB

Einen guten Kompromiss zwischen Anschaffungspreis und Qualität bekommt man mit dem Vanguard Veo 235AB.

Packmaß, Gewicht und auch die Ausstattungsmerkmale sind alle gut zu einem soliden Komplettpaket zusammengeführt worden.

Gummi- und Spikefüße, Drehkopf mit einer Panoramaachse inkl. Skala und einer ausfahrbaren und neigbaren Mittelsäule lassen jede normale Fotosituation mit diesem Reisestativ meistern.

Vanguard Veo 235AB
  • Preis-Leistungstipp
  • Gummi und Spikefüße
  • stabile Ausführung
Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 18:24 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Das Vanguard Veo 235AB ist ein Reisestativ mit einer guten und stabilen Ausführung zu einem vernünftigen Preis.

Fazit Reisestativ-Vergleich

Es gibt ein sehr großes Portfolio an verfügbaren Reisestativen mit unterschiedlichen Austattungsmerkmalen und auch verschiedenen Preisklassen.

Wir haben uns vor allem das Preissegment von 50,-€ bis 250,-€ angeschaut und bewusst auf das Segment der High-End Stative verzichtet.

Vor allem bei den Reisestativen gibt es doch große Unterschiede und es ist deshalb sinnvoll, anhand von seinem persönlichen Hauptanwendungsbereich einen Schwerpunkt festzulegen.

Nachfolgend haben wir Empfehlungen für verschiedene Schwerpunkte ausgesprochen:

Empfehlung für leichte und kompakte Reisestative

Anwender, bei denen das Gewicht und das Packmaß die ausschlaggebenden Kriterien sind, können sowohl das Manfrotto MKBFRA4-BH Befree, das Rollei Compact Traveller No.1 Carbon wie auch das Culmann Munda 522 TC ins Auge fassen.

Empfehlung Preistipp

Das Mantona Scout ist ein wirklicher Preistipp.

Das durchweg solide Reisestativ in Punkto Qualität und Funktionalität ist für alle Semiprofessionelle Anwender und Fotosituationen geeignet.

Empfehlung Preis-Leistungstipp

Die beste Kombination aus Anschaffungspreis und Verarbeitungsqualität bzw. Funktionalität findet man bei dem Reisestativ Vanguard Veo 235AB.

Empfehlung für schwere Kameras + Objektive

Wer mit einen etwas schwererem Fotoequipment (wie z.B. einer DSLR-Vollformatkamera und großen und schweren Objektiven) unterwegs ist, kann mit dem BIG TMC-1300 Carbon 2in1 seinen idealen Reisebegleiter finden.

Empfehlung für Outdoor-Einsatz

Geht es immer wieder in unwegsames und unebenes Gelände (wie z.B. bei Outdoor- und Bergtouren), dann lohnt sich ein Blick auf das Hama Traveller 150 Premium Duo.

Tags: , ,

Über den Autor

Hey ich bin Andy! Auf meinen ausgedehnten Reisen rund um den Globus gehe ich meiner großen Leidenschaft, dem Fotografieren und Videofilmen nach. Unterwegs teste ich gerne die neueste Technik und gebe meine Erfahrungen hier weiter!

Anzeigen (Affiliate-Links)

Dieser Beitrag enthält Provisions-Links zu relevanten Produkten (sog. Affiliate-Links).

Einkäufe nach dem Klick auf einen dieser Links können dazu führen, dass Kamera Guru eine Provision erhält. Dem Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.

Solche Provisions-Links sind mit dem Zusatz „Amazon“, dem -Symbol oder dem -Symbol markiert.

Mehr dazu ist in unseren Transparenz-Hinweisen erläutert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Veröffentlichung des Kommentars gemäß Datenschutzerklärung elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Zurück nach oben ↑

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD