Ratgeber Unterwassergehäuse für Sony Alpha 6000 / 6300 / 6500

Letzte Aktualisierung am 03. Mai 2018 | von Patrick

0

Unterwassergehäuse für Sony Alpha 6000 / 6300 / 6500

Beitrag enthält Anzeigen - mehr erfahren

Mit einen Unterwassergehäuse lassen sich einige Systemkameras fit für die Unterwasserfotografie machen – so auch die beliebten DSLM-Kameras Sony Alpha 6000 / 6300 / 6500.

Und in der Unterwasserfotografie wird durchaus gerne zu den DSLMs Sony Alpha 6000 / 6300 / 6500 gegriffen.

Gerade die Sony Alpha 6000 punktet dabei mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Anwendungsfälle von einem Unterwassergehäuse reichen von Spritzwasserschutz und einfachem Eintauchen in das Oberflächenwasser bei Wasser- und Outdoorsportarten wie Schnorcheln bis zum Einsatz beim Tauchen bis zu einer Tiefe von 40 Metern und mehr.

Wer ein gutes Unterwassergehäuse für Sony Alpha 6000 / 6300 / 6500 sucht, muss dabei noch einmal mit Investitionen in der Größenordnung von Kamera und Objektiv rechnen.

Wird eine einfache Lösung benötigt, kann jedoch auch ein günstiges Unterwassergehäuse eine gute Möglichkeit sein.

Unterwassergehäuse für Sony Alpha 6000 / 6300 / 6500

Günstige Unterwassergehäuse A6000 / A6300 / A6500

Günstige Unterwassergehäuse eignen sich eher für den Einstieg.

An die Angaben zur Wasserdichtigkeit testet man sich hier am besten vorsichtig heran. Erst prüfen, dann tauchen.

In dieser Preisklasse ist es unwahrscheinlich oder gar auszuschließen, dass die Gehäuse vor Verlassen des Werkes einzeln druckgeprüft werden.

Nach jedem Tauchgang sollte außerdem die Gehäusepflege nicht vernachlässigt werden.

Auch mit der Erweiterbarkeit sieht es naturgemäß eher mau aus.

Ein Wechselportsystem für den Anschluss verschiedener Objektive (siehe Objektive für Sony Alpha 6000 / 6300 / 6500) oder die Unterstützung von einem externen Blitzsystemen (Unterwasserblitz) darf man hier nicht erwarten.

In dieser Einsteiger-Preisklasse wird meistens eine bestimmte Gehäuse-Objektiv-Kombination unterstützt – und das ist naturgemäß das SEL-P1650 Kit-Objektiv.

Weitere Objektive mit ähnlichen Abmessungen mögen ebenfalls noch passen. Ein richtig große Flexibilität bzgl. Gehäuse-Objektiv-Kombinationen erhält man hier jedoch nicht.

Neewer Unterwassergehäuse für Sony A6000

Günstiger als mit dem Neewer Unterwassergehäuse für Sony A6000 lässt sich wohl kaum in die Welt der Unterwasserfotografie einsteigen.

Das günstige Unterwassergehäuse ist aus einem Plastik-Mix gefertigt (PC + ABS) und laut Hersteller für eine Tiefe von bis zu 40 Metern ausgelegt.

Unterstützt wird die Sony Alpha 6000 zusammen mit dem Standard-Kit-Objektiv (SEL-P1650).

Interessenten sollten auch einen Blick auf die Amazon Rezensionen werfen. Hier wird teilweise von dem Eindringen von Wasser berichtet – meist nach einigen Tauchgängen.

Neewer Unterwassergehäuse für Sony A6000
  • günstiger Preis
  • für Sony Alpha 6000
  • Zugriff auf wichtige Kamera-Funktionen
Letzte Aktualisierung: 20.06.2018 23:50 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Von Neewer kommt das (vermutlich) günstigste Sony Alpha 6000 Unterwassergehäuse, welches einen günstigen Einstieg in die Unterwasserfotografie ermöglicht.

Meikon Unterwassergehäuse für Sony A6300

Das nächste Gehäuse ist ein Sony Alpha 6300 Unterwassergehäuse.

Das Meikon Unterwassergehäuse für Sony A6300 sorgt erstmal für ein kleines Déjà-vu: Es sieht dem Neewer Unterwassergehäuse für Sony A6000 zum Verwechseln ähnlich.

Auch Meikon hat neben dem A6300-Modell ein A6000-Modell im Programm – hier liegt also nahe, dass es sich um Auftragsfertigung handelt.

Die übrigen Daten vom Meikon Unterwassergehäuse für Sony A6300 wirken dann auch vertraut: Die Wasserdichtigkeit wird mit 40 Metern angegeben und es ist auf das 16 – 50 mm Kit-Objektiv (SEL-P1650) ausgelegt.

Die Fertigung des Gehäuses ist laut Hersteller ISO9001,  CES und IPx8 zertifiziert. Weitere technische Daten gibt es auf der Hersteller-Webseite.

Meikon Unterwassergehäuse für Sony A6300
  • günstiger Preis
  • für Sony Alpha 6300
  • Zugriff auf wichtige Kamera-Funktionen
Letzte Aktualisierung: 21.06.2018 00:25 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Günstiges Sony Alpha 6300 Unterwassergehäuse von Meikon, welches die wichtigsten Funktionen der Unterwasserfotografie abdeckt.

Hochwertige Unterwassergehäuse A6000 / A6300 / A6500

Nach einem Blick auf Unterwassergehäuse für die Sony Alpha 6000 und die Sony Alpha 6300 mit günstigem Preis wenden wir uns der gehobenen Preisklasse zu.

Solche Gehäuse zeichnen sich grundsätzlich durch eine bessere Erweiterbarkeit aus.

Es gibt meist einen Wechselport für verschiedene Objektive, die Ansteuerung externer Unterwasserblitze ist möglich und weiteres Zubehör wie Beleuchtung kann montiert werden.

Preislich spielen solche Unterwassergehäuse jedoch in einer anderen Liga als die günstigen Einsteigermodelle.

Ikelite Unterwassergehäuse für Sony A6000

Für eine Tauchtiefe von bis zu 60 Metern ist das Ikelite Unterwassergehäuse für Sony A6000 (6910.61) ausgelegt.

Neben der hier vorgestellten A6000-Variante (Hersteller-Nr. 6910.61) gibt es auch noch:

Der Hersteller gibt an, dass alle wichtigen Funktionen der Sony Alpha 6000 auch mit Unterwassergehäuse zugänglich sind.

Mittels Portsystem können viele Objektive angeschlossen werden. Details dazu gibt es im Port Chart auf der Hersteller-Webseite. Dome- und Fachports gehören nicht zum Lieferumfang.

Ikelite Gehäuse werden laut Hersteller in den USA hergestellt und vor Auslieferung einzeln getestet und druckgeprüft.

Ikelite Unterwassergehäuse für Sony A6000 (6910.61)
  • bis 60 Meter Tauchtiefe
  • viele Dome- und Fachports
  • Erweiterbarkeit
Letzte Aktualisierung: 21.06.2018 00:25 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Profi-Unterwassergehäuse für Sony Alpha 600 von Ikelite mit guter Erweiterung dank Portsystem.

Sea&Sea MDX-α6300

Vom japanischen Hersteller Sea&Sea kommt ein weiteres interessantes Unterwassergehäuse.

Das Sea&Sea MDX-α6300 ist zunächst als Sony Alpha 6300 Unterwassergehäuse ausgelegt.

Jedoch kann das Sea & Sea MDX-α6300 mittels mitgelieferten Gummi-Kappe auch als Sony Alpha 6000 Unterwassergehäuse genutzt werden.

Neue Seriennummer-Versionen können auch als Sony Alpha 6500 Unterwassergehäuse verwendet werden. Details dazu gibt es auf der Hersteller-Webseite.

Es gibt verschiedene Superweitwinkel-, Zoom- und Makroports.

Sea&Sea MDX-α6300
  • für A6000, A6300
  • neue Serien auch für A6500
  • viele Objektivports
Letzte Aktualisierung: 21.06.2018 00:55 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Sea & Sea MDX-α6300 kann universell als Unterwassergehäuse für Sony Alpha 6000 / 6300 (neue Versionen auch als Sony Alpha 6500 Unterwassergehäuse) eingesetzt werden und punktet mit guter Erweiterbarkeit und breiter Objektivport-Auswahl.

Profi-Unterwassergehäuse A6000 / A6300 / A6500

Unsere Übersicht der Unterwassergehäuse für Sony Alpha 6000 / 6300 / 6500 schließt mit diesem Abschnitt.

Wir beleuchten Gehäuse für Einsteiger und für anspruchsvolle Amateure.

Im Profi-Segment ist schließlich nochmals ein deutlicher Aufpreis fällig, weshalb dieser hier nur kurz angerissen wird.

Einen guten Ruf in diesem Segment hat Nauticam.

Dieser Hersteller hat Sony Alpha 6000 Unterwassergehäuse (Hersteller-Nr. NA-A6000), Sony Alpha 6300 Unterwassergehäuse (Hersteller-Nr. NA-A6300) und Sony Alpha 6500 Unterwassergehäuse (Hersteller-Nr. NA-A6500) im Programm – Details dazu siehe Hersteller-Webseite.

Die entsprechenden Gehäuse-Preise verstehen sich zzgl. etwaig benötigter Nauticam-Ports sowie Fokus- und Zoomringe.

Unterwasserfotografie

Bild: Pixabay (CC0) / skeeze

Unterwasserfotografie mit Sony Alpha DSLM-Kameras

Beliebte DSLM-Serie: A6000 / A6300 / A6500

Die DSLM-Serie von Sony ist bei Fotografen durchaus beliebt.

Ein APS-C Sensor mit guter Abbildungsleistung, ein schnelles AF-System, interessante Ausstattungsmerkmale und ein interessanter Preis (gerade für die Sony Alpha 6000) scheinen hier die Zutaten zu sein.

Auch für die Unterwasserfotografie werden diese DSLM-Kameras gerne eingesetzt.

Mehr zu den einzelnen DSLMs ist bei Sony Alpha 6000 vs. 6300 vs. 6500 nachzulesen. Außerdem findet sich bei uns ein Sony Alpha 6000 Test.

User-Video: A6000 / 16-50 mm Kit-Objektiv / Meikon Gehäuse

Video zu Unterwassergehäuse für Sony Alpha 6000 / 6300 / 6500

Link zu einem Video (extern)

Ein Klick auf folgenden Link führt dazu, dass sich das Video auf der YouTube-Webseite in einem neuen Browser-Fenster öffnet.

Video-Vorschaubild via YouTube - Quelle

A6000 / A6300 und A6500 in der Unterwasserfotografie

Mit einem Unterwassergehäuse lassen sich die DSLM-Kameras fit für Tauchgänge machen.

Solche Gehäuse werden teilweise auch für andere Wassersportarten eingesetzt.

Während der Body von Sony Alpha 6000, Sony Alpha 6300 und Sony Alpha 6500 äußerlich sehr ähnlich erscheint, gibt es doch kleinere Unterschiede.

So liegt das Objektivbajonett bei der Sony Alpha 6000 beispielsweise etwas anders als bei der Sony Alpha 6300.

Grundsätzlich gilt deshalb: Auf eine Sony Alpha 6000 past ein Sony Alpha 6000 Unterwassergehäuse, jedoch kein Sony Alpha 6300 Unterwassergehäuse oder Sony Alpha 6500 Unterwassergehäuse.

Einzig das Sea&Sea MDX-α6300 scheint hier eine universelle Lösung anzubieten: Dort wird je nach Kamera die passende Gummi-Kappe verwendet.

Einsteiger werden sich indes vermutlich eine günstige Lösung wie das Neewer Unterwassergehäuse für Sony A6000 ansehen.

Wer schon Erfahrungen mit der Unterwasserfotografie gesammelt hat, findet z.B. mit dem Ikelite Unterwassergehäuse für Sony A6000 (6910.61) oder dem Sea&Sea MDX-α6300 hochwertigere Alternativen.

Hier besteht auch bezüglich Erweiterungen (Objektivports, Zubehör etc.) mehr Spielraum als bei einem günstigen Unterwassergehäuse.

Wer nochmals mehr will, kann sich die High-End-Lösungen von Nauticam anschauen.

Alternativen im Kompaktkamera-Segment

Abseits der Unterwasser-Lösungen für A6000 / A6300 / A6500 sei ansonsten noch auf Unterwasserkameras der Kategorie Kompaktkamera hingewiesen.

Diese verfügen teilweise gleich ab Werk über ein wasserdichtes Gehäuse und dienen vornehmlich einem günstigen Einstieg in die Unterwasserfotografie.

Tags: , ,

Über den Autor
mm

Hallo, ich bin Patrick! Fotografie interessiert mich schon lange. Seitdem ich oft auf Reisen bin, habe ich viel Foto-Equipment ausprobiert. Hier schreibe ich Tipps zur perfekten Kamera.

Anzeigen (Affiliate-Links)

Dieser Beitrag enthält Anzeigen zu relevanten Produkten (sog. Affiliate-Links). Klicks auf diese Links können dazu führen, dass Kamera Guru eine Provision erhält. Der Verkaufspreis bleibt jedoch gleich.

Solche Links sind im Beitrag mit dem Zusatz „Amazon“, dem -Symbol oder dem -Symbol markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Veröffentlichung des Kommentars gemäß Datenschutzerklärung elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Zurück nach oben ↑

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD